Wirklich Konkurrenten? Salieri vs. Mozart

Heute vor 270 Jahren wurde Antonio Salieri geboren

wirklich-konkurrenten-salieri-vs-mozart
In unserer Geschichte gab es so einige herausragende Künstler und Komponisten. Jedes Kind kennt den Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, aber selbst er soll harte Konkurrenz gehabt haben: Antonio Salieri.
Antonio Salieri war der wohl größte und erfolgreichsten Komponisten der italienischen Oper des Spätbarocks. Vor allem beim Königs- und Kaiserhaus genoss Salieri größtes Ansehen. Geboren wurde er am 18. August 1750 in Legnano als Kind einer Kaufmannsfamilie.

Ebenso wie Wolfgang Amadeus Mozart wurde er schon früh von seiner Familie musikalisch gefördert. Salieri erlernte bereits als Kind die Violine, das Cembalo und Gesang.

Erst nach dem Tod seiner Eltern begann der Künstler zu reisen, und nach mehreren Stationen bei unterschiedlichen, hochrangigen Lehrern wurde er schließlich 1774 kaiserlicher Kammerkomponist. Spätestens ab 1788 hatte er seinen Ruf bei Hofe so sehr gefestigt, dass er zum Hofkappellmeister und schließlich zum Leiter der Hofsängerkapelle ernannt wurde.

Wettkampf mit Mozart

Genau diese Anstellung beim Kaiserlichen Hofe brachte Salieri auch den Ruf als größter Rivale Mozarts. Einen Triumpf gegenüber dem Wunderkind Mozart gab es aber wirklich: Im Jahr 1785 forderte Kaiser Joseph II. die beiden “Rivalen“ zu einem Opernwettstreit auf. Der ausschlaggebende Höhepunkt des Wettbewerbs fand am 7. Februar 1786 in der Orangerie in Schönbrunn statt.

Die beiden hatten die Aufgabe, für das Fest jeweils eine kurze, einaktige Oper zu schreiben, die beweisen sollte, welcher der bessere Komponist sei. Die beiden Opern wurden auf sich gegenüberliegende Bühnen aufgeführt.

Der Wettstreit wurde pompös aufgezogen: In 41 Kutschen zog die Hofgesellschaft von der Winterresidenz nach Schönbrunn, vorbei an der schaulustigen Wiener Bevölkerung. Bei dem Wettbewerb zeigte sich schnell, welcher Komponist im Gunste des Hofes stand.

Mozart als Verlierer

Mozarts Oper wurde lediglich als Vorspiel aufgeführt, während Salieris schließlich als Hauptstück angepriesen wurde, doppelt so lang war und auch mit dem doppelten Honorar bezahlt. Das Stück des Hofkapellmeisters wurde zum größeren Erfolg und so gewann dieser den Wettstreit.

Eine gewisse Konkurrenz herrschte also wirklich zwischen den beiden Ausnahmetalenten. Dass dieser Kampf aber so weit ging, dass Antonio Salieri gar Mozart vergiftet haben soll, ist wohl ein reines Ammenmärchen.

Salieris Musik und Wirken steht für sich. Nicht nur mit seinen eigenen Werken, sondern auch mit seinem Wirken als Musikpädagoge, als Lehrer von Beethoven und Schubert beeinflusste er die Musikwelt nachhaltig.

(A. Kohler)

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok