Yannick mit offenem Brief an Biden

Dirigent Yannick Nézet-Séguin appelliert an den neuen Präsidenten

yannick-mit-offenem-brief-an-biden © Hans van der Woerd
Die Vereidigung Joe Bidens zum nächsten Präsident der USA startet am 20. Januar 2021 um 18:00 Uhr unserer Zeit, aber noch bevor alles offiziell ist, hat Biden schon die erste Bitte aus der Klassik-Welt erhalten.
Dirigent Yannick Nézet-Séguin hat Joe Biden und die künftige Vize-Präsidentin Kamala Harris in einem offenen Brief um Hilfe für die Kultur gebeten. Er drängt darauf, eine Position im Kabinett zu schaffen, die sich um die Belange von Kunst und Kultur kümmert.

Die finanziellen Folgen werden Jahre spürbar sein

Es sei bitternötig, dass jemand gemeinsam mit den anderen Politikern an einem Tisch sitze und als Stimme der Kultur deren Belange und Nöte vertritt. Er schreibt in seinem Brief, auch wenn es nun den Impfstoff gibt und ein Ende der Pandemie absehbar scheint, würden die finanziellen Folgen ohne bedeutendes Eingreifen der Regierung noch Jahre andauern.

Erst kürzlich setzte sich Yannick Nézet-Séguin als Musikdirektor der Metropolitan Opera New York gemeinsam mit seinem Lebensgefährten Pierre Tourville für das Orchester und den Chor der MET finanziell ein, indem sie eingehende Spenden verdoppelten. 

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

(A. Baumgart)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok