21Shares - Krypto leicht gemacht

21Shares - Krypto leicht gemacht

21Shares bietet das weltweit größte Angebot an börsengehandelten Krypto Produkten (ETPs) an und macht damit Investitionen in Krypto leichter zugänglich.

21Shares - Krypto leicht gemachtFoto: 21Shares

Im Jahr 2018 lancierte das Unternehmen das weltweit erste physisch besicherte Krypto-ETP und entwickelt seine Produktlinie mit branchenführendem Research und innovativen Produkten für institutionelle und private Anleger auf der ganzen Welt kontinuierlich weiter. Mit Büros in Zürich, New York und London besteht das Team von 21Shares aus Unternehmern, Ingenieuren, Researchern und Finanzexperten, die sich der Revolutionierung von Kryptoinvestitionen verschrieben haben, indem sie die Welten der traditionellen Finanzen (TradFi) und der dezentralen Finanzen (DeFi) miteinander verbinden.

Banner
Foto: Adrian Fritz | 21Shares

Zu Gast bei Klassik Radio

Adrian Fritz ist Head of Research bei 21Shares. Adrian Fritz erstellt datenbasierte Marktanalysen mit Schwerpunkt auf der Kryptoasset-Branche. Herr Fritz absolvierte einen Master-Abschluss an der HULT International Business School in San Francisco und begann seine Karriere als Börsenmakler in New York. Anschließend arbeitete er im Investmentbanking und in der Managementberatung.

Trends21Shares

Blockchain

Die Blockchain kann man sich wie ein gemeinschaftliches Notizbuch mit Freunden vorstellen. Jedes Mal, wenn Geld zwischen Freunden verschickt wird, wird diese Transaktion im Notizbuch festgehalten. Sobald eine Seite vollgeschrieben ist, schauen alle gemeinsam darauf und bestätigen die Transaktionen. Sobald alle einverstanden sind, wird diese Seite abgeschlossen und das Notizbuch geht von vorne los. Das Besondere daran ist, dass niemand Transaktionen fälschen kann, da alle die gleiche Kopie des Notizbuchs haben. Genau so funktioniert die Blockchain, nur im größeren Maßstab, mit einem globalen Netzwerk von Computern, die Transaktionen in Blöcke sammeln und validieren. Dadurch entsteht eine Kette von validierten Transaktionsblöcken - die Blockchain.

Trends21Shares

Bitcoin

Die Einführung von Bitcoin verfolgte den Gedanken, ein vollständig dezentrales Zahlungsnetzwerk zu schaffen, das unabhängig vom zentralen Finanzsystem operiert. Im Gegensatz zu unserem herkömmlichen zentralen System basiert die Geldpolitik von Bitcoin auf vordefinierten und vorprogrammierten Regeln – mit einer festgelegten Gesamtmenge von nur 21 Millionen Bitcoins. Aus diesem Grund wird Bitcoin oft als "Digitales Gold" bezeichnet. Dank der Blockchain-Technologie und der dezentralen Natur von Bitcoin ist dieses System vollständig transparent, resistent gegen Zensur und fälschungssicher. Die Verwendung von Bitcoin ist so einfach wie das Versenden einer E-Mail. Es ist für jeden zugänglich, jedoch wird es von niemandem kontrolliert.

Trends21Shares

Ethereum

Ethereum, das zweitgrößte Kryptoasset, basiert wie Bitcoin auf der Blockchain-Technologie, jedoch mit einem deutlichen Unterschied in seiner Funktionalität. Ethereum stellt eine Technologieplattform dar, auf der Entwickler mithilfe einer speziellen Art von Code, den sogenannten Smart Contracts, ihre eigenen digitalen Anwendungen erstellen können. Häufig wird Ethereum mit einem App Store verglichen, der als Plattform für eine Vielzahl von Anwendungen und Dienstleistungen dient, wie beispielsweise Instagram, Uber und Spotify. Auf ähnliche Weise fungiert Ethereum als Plattform für internetbasierte Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, darunter dezentrale Finanzapplikationen, Videospiele, digitale Kunst und vieles mehr.

Mehr dazu

HInweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des Kapitals führen.