Anna Netrebko sagt Generalprobe in Salzburg ab

Die Sopranistin ist erkältetAnna Netrebko sagt Generalprobe in Salzburg ab

Bei den Salzburger Festspielen wird gezittert, und zwar um den Auftritt von Sopranistin Anna Netrebko.

Anna Netrebko sagt Generalprobe in Salzburg abFoto: Salzburger Festspiele/ Marco Borelli

Sopranistin Anna Netrebko soll am Samstag, den 21. August 2021 in der Puccini-Oper „Tosca“ die Titelrolle singen, hat aber nun vermeldet, dass sie erkältet sei.

Zur Generalprobe am Mittwoch ist sie nicht erschienen, weil sie sich schonen müsse. Die übernahm die Sängerin Chiara Isotton. 

Unbekanntes Element

Bereits Besserung in Sicht

Nun werden Vermutungen laut, dass Netrebko einfach keine Lust auf die Generalprobe hatte, weil die auch gleichzeitig immer Foto- und TV-Probe für viele Journalisten ist.

Sie sei in jedem Fall auf dem Weg der Besserung, lässt sie vermelden, und freue sich darauf, die Premiere am Samstag zu singen. 

Unbekanntes Element

Absage 2019 wegen Erschöpfung sorgte für Unmut

Eine Absage Anna Netrebkos bei einer von drei Aufführungen der "Adriana Lecouvreur" 2019 bei den Salzburger Festspielen löste beim Publikum eine Welle der Empörung aus. Einige verschenkten sogar ihre über 300 Euro teuren Tickets, weil sie einzig gekommen waren, um sie zu sehen und zu hören. 

Die Klassik News hören Sie von Montag bis Freitag um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr und jederzeit als Podcast

Unbekanntes Element
18.08.2021

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel