Aus aussichtslosen Momenten kann Gutes entstehen

Carpe DiemAus aussichtslosen Momenten kann Gutes entstehen

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Aus aussichtslosen Momenten kann Gutes entstehenFoto: Photo by Stephanie Harvey on Unsplash

Ein trauriges Pflänzchen

In meinem Badezimmer stehen ein paar pflegeleichte Grünpflanzen. Einmal in der Woche gießen – und siehe da: sie überleben ganz gut und machen den Alltag einfach schöner, weil sie halt da sind. Also, das gilt für alle Pflanzen, nur nicht für eine: die sah von Woche zu Woche schlechter aus: erst fielen ein paar Blätter ab. Dann vertrockneten ganze kleine Ästchen. Schließlich war in dem Topf nur noch ein grünes, blühendes Blatt. Das sah wirklich armselig aus. Meine Gäste amüsierten sich über das hässliche Pflänzlein: Willst Du das nicht endlich mal entsorgen?

Unbekanntes Element

Hallo, hier bin ich wieder

Doch siehe da: nach Wochen tat sich dann wieder etwas: ein zweiter grüner Zweig, ein weiteres neues Blatt. Inzwischen ist sie wieder schön und kräftig und voll mit neuem, frischen Leben! Gerade dann, als ich nicht mehr damit rechnete, fing die Pflanze wieder an zu blühen. Was für ein schönes Bild fürs Leben, oder? Selbst, wenn etwas aussichtslos erscheint - kann etwas Neues, Gutes, Lebendiges entstehen.

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

17.03.2022

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel