Corona-Fall bei den Bregenzer Festspielen

Frau im Publikum infiziertCorona-Fall bei den Bregenzer Festspielen

Eine zweifach geimpfte Besucherin aus Deutschland wurde positiv auf das Virus getestet, die Personen im Umfeld konnten kontaktiert werden.

Corona-Fall bei den Bregenzer FestspielenFoto: Photo by Marcus Ganahl on Unsplash

Eine Besucherin wurde zwei Tage nach ihrem Besuch einer Vorstellung von Rigoletto auf der Seebühne positiv auf Corona getestet, sie war bereits zweifach geimpft.

Die sechs Personen, die in ihrem Umfeld saßen, konnten dank der personalisierten Eintrittskarten kontaktiert werden: niemand hatte sich angesteckt. 

Unbekanntes Element

Keine weiteren Maßnahmen angeordnet

Dass die Frau zweifach geimpft war, sei ein Glücksfall gewesen, denn auch dies, zusätzlich zur Maskenpflicht in den Innenräumen, habe das Risiko der Ansteckung verringert.

"Für sämtliche Veranstaltungen der Bregenzer Festspiele sind 3-G-Regel und Besucherregistrierung verpflichtend. Zusätzlich wurden umfangreiche Vorkehrungen zum Schutz vor Corona-Infektionen getroffen und die Besucherinnen und Besucher werden seit 26. Juli gebeten im Innenbereich bzw. bis zum Sitzplatz eine Maske zu tragen", so heißt es seitens der Bregenzer Festspiele

Michael Diem, kaufmännischer Direktor der Festspiele, ist überzeugt, dass das umfassende Präventionskonzept greift, es sei eine Person von 140 000 Besuchern. Entsprechend wurden auch keine Verschärfungen der Maßnahmen angekündigt, die Festspiele laufen weiter nach Plan. 

Die Klassik News hören Sie von Montag bis Freitag um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr und jederzeit als Podcast

Unbekanntes Element
09.08.2021

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel