Der Wiener Opernball sammelt Geld

Österreich hilft ÖsterreichDer Wiener Opernball sammelt Geld

Endlich ist der Wiener Opernball wieder zurück und in diesem Jahr soll er auch eine Hilfsaktion für Menschen in Not sein.

Der Wiener Opernball sammelt Geld

Das war für uns die gute Nachricht der Woche:

Die Staatsoper freut sich, 2023 kann der Wiener Opernball endlich wieder stattfinden. Nach der Zwangspause der letzten Jahre soll der 65. Opernball gleichzeitig auch eine Hilfsaktion für Menschen in Not werden. Auf jede Eintrittskarte und den gastronomischen Umsatz soll es Aufschläge geben. Das gesammelte Geld soll dann der Initiative „Österreich hilft Österreich“ zugutekommen. Der Direktor der Veranstaltung, Bogdan Roscic erklärte: "Die Staatsoper muss in einer Situation wie der aktuellen ein Zeichen der Solidarität mit jenen Menschen setzen, die nicht das Privileg einer rauschenden Ballnacht erleben können.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Wiener Opernball zählt jedes Jahr als großes Highlight der Stadt. Immer wieder kommen rund 5000 Besucherinnen und Besucher zu der Veranstaltung. Das Fest wird auch Live im Fernsehen übertragen und jedes Mal von fast. 2,5 Millionen Menschen verfolgt.

26.10.2022

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel