Diese 7 Meisterwerke sollten Sie in der Weihnachtszeit unbedingt hören

Diese 7 Meisterwerke sollten Sie in der Weihnachtszeit unbedingt hören

Hier finden Sie die schönste Weihnachtsmusik der Klassik - und welche Geschichten sich dahinter verbergen.

Diese 7 Meisterwerke sollten Sie in der Weihnachtszeit unbedingt hören

1. Camille Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

Sie haben heute nicht so viel Zeit? Dann ist das Oratorio de Noël (deutsch: Weihnachtsoratorium) von Camille Saint-Saëns vielleicht genau das Richtige für Sie. Denn mit seinen zehn kurzen Oratorien dauert es nur ca. 35 Minuten und ist damit viel kürzer als viele andere große weihnachtliche Meisterwerke.

Camille Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

2. Franz Schubert: Ave Maria

Das Ave Maria gehört zu den bekanntesten Werken von Franz Schubert. Aber tatsächlich hatte der Komponist damals nicht die Absicht, der Melodie einen lateinischen Text zu unterlegen. Die Melodie wurde ursprünglich für ein anderes Gedicht von Sir Walter Scott komponiert. Erst nach Schuberts Tod kam man auf die Idee, die Melodie mit dem Text des Ave Marias zu kombinieren. Heute ist das Stück aus dem klassischen Weihnachtsrepertoire nicht mehr wegzudenken.

Franz Schubert - Ave Maria

3. Peter Tschaikowsky: Der Nussknacker

Dieses Ballett, insbesondere der Tanz der Zuckerfee und der Blumenwalzer, bringt die Magie von Weihnachten in jeder Note zum Ausdruck. Lustigerweise erfreute sich das Weihnachtsballett nicht immer der Begeisterung des Publikums. Erst mit einer Neuinszenierung in den 50er Jahren, wurde der Nussknacker zum Kult für die Weihnachtszeit. Am Sonntag, dem 2. Advent, können Sie den ganzen Nussknacker hier bei uns live bei Klassik Radio genießen.

4. Arcangelo Corelli: Concerto grosso in g-Moll op. 6 Nr. 8

Das Concerto grosso des italienischen Barockkomponisten Corelli trägt auch den Namen Weihnachtskonzert. Und das nicht zu Unrecht: Die festlichen Klänge dieses Barockkonzerts bringen die Freude der Weihnachtszeit wunderbar zum Ausdruck.

5. Josef Rheinberger: Der Stern von Bethlehem

Eigentlich ist Josef Rheinberger eher für seine Orgelkompositionen bekannt gewesen. Mit seiner Komposition Der Stern von Bethlehem verschafft er sich aber auch einen Platz in der Weihnachtsliteratur der Chormusik. Die sanften Klänge und die emotionale Tiefe machen es zu einem perfekten Begleiter für ruhige, besinnliche Momente.

Josef Rheinberger: Der Stern von Bethlehem

6. Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248

Das Weihnachtsoratorium von Bach zählt zu den beliebtesten Chorwerken in der Weihnachtszeit. In sechs Teilen erfahren Sie die spannende Geschichte der Geburt Christi und kommen dabei in die festliche Stimmung der Weihnachtstage. Tatsächlich wurde das Werk einst in sechs separaten Teilen geschrieben und aufgeführt. Erst später entwickelte sich der Trend, das Weihnachtsoratorium als Ganzes aufzuführen.

7. Richard Eilenberg: Petersburger Schlittenfahrt 

Was wäre ein Weihnachtsabend ohne einen Weihnachtsmann, der mit einem großen Geschenkesack auf einem Schlitten durch die Welt reist? Mit der Petersburger Schlittenfahrt können Sie sich durch die lebhafte und schwungvolle Musik auf den festlichen heiligen Abend einstimmen. Aber tatsächlich hieß das Stück nicht immer so! Eilenberg komponierte es einst als Schlittschuhläufer-Walzer. Erst ein späterer Verleger nannte es in Petersburger Schlittenfahrt um – wahrscheinlich aufgrund der temperamentvollen und rasanten Musik, die gut zu der Vorstellung der Schlittenfahrt passt. Zu unserem Glück: Denn durch die Namensänderung wurde die Musik erst wirklich bekannt.

Richard Eilenberg - Petersburger Schlittenfahrt, Galopp, Op. 57

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel