Ein Studenten-Oscar geht nach Deutschland

Academy AwardEin Studenten-Oscar geht nach Deutschland

Am Freitag wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des Student Academy Award bekannt gegeben. Mit dabei ist eine Regisseurin aus Berlin.

Ein Studenten-Oscar geht nach DeutschlandFoto: Academy Awards

Gewinnerin aus Berlin

Die in Berlin ansässige Regisseurin Tamara Denić gehört zu den diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinnern der Studenten-Oscars. Die Oscar-Akademie in Los Angeles gab die Gewinnerinnen und Gewinner am Freitag (Ortszeit) bekannt. Insgesamt 14 Nachwuchsregisseurinnen und Nachwuchsregisseure aus der ganzen Welt konnten sich im 50. Studentenwettbewerb durchsetzen. In diesem Jahr wurden 2443 Beiträge von 720 Hochschulen eingereicht. 

In einem Interview mit der dpa sagte die 31-jährige Filmemacherin: «Das ist so die größte Anerkennung, die man als Nachwuchs bekommen kann. Natürlich für mich, aber auch für das ganze Team und für all die Menschen, die wochenlang ehrenamtlich für diesen Film gearbeitet haben.» Denić gewann mit dem Kurzfilm "Istina" (Wahrheit), ihrem Abschlussfilm an der Hamburg Media School, in der Kategorie "Narrative/Erzählung". Zum Team gehören auch Christian Siée (Produzent), David M. Lorenz (Drehbuch) und André Stahlmann (Bildgestaltung). Der Film handelt von einer Fotojournalistin, die in Belgrad von rechtsextremen Gruppen bedroht wird. Sie flieht mit ihrer kleinen Tochter nach Deutschland, doch auch dort erlebt sie bei ihrem Einsatz auf Demonstrationen in Hamburg immer stärkere Anfeindungen und Gewalt. Den halbstündigen Film drehte sie in Serbien und in Hamburg mit einem Cast aus vier Ländern. Denić, 1992 in Banja Luka in Bosnien und Herzegowina geboren, kam als Einjährige nach Deutschland. Sie hat jedoch noch Familie in ihrem Geburtsland und in Serbien. Es war ihr wichtig, ihren Migrationshintergrund in den Film einzubringen.

Verleihung im Oktober

Neben der deutschen Filmemacherin schafften es auch Nachwuchsregisseure aus Österreich und Norwegen unter die insgesamt drei Gewinnerinnen und Gewinner in der Erzähl-Kategorie. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollen am 24. Oktober in Los Angeles ausgezeichnet werden. Bis dahin bleibt es für die jeweils drei Preisträgerinnen und Preisträger in den Kategorien "Animation", "Narrative" und "Dokumentarfilm" spannend, denn erst bei der Verleihung wird die Reihenfolge der Preise - Gold, Silber oder Bronze - bekannt gegeben. Alle Gewinnerinnen und Gewinner können ihre Filme auch in den Kurzfilm-Kategorien für den Oscar-Wettbewerb 2024 einreichen. Auch Denić plant, "Istina" dort einzureichen. Doch nun steht erstmal die Reise nach Hollywood zu den Studenten-Oscars an - im Viererteam, mit Drehbuchautor, Produzent und Kameramann.

Im letzten Jahr wurden drei deutsche Filme von Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film München und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf mit Studenten-Oscars ausgezeichnet. Seit 1972 ehrt die Akademie mit den Trophäen ausländische Regisseure und junge Talente von Filmhochschulen in den USA. Der Studenten-Oscar hat sich auch als Sprungbrett für eine Karriere in Hollywood bewährt. Regisseure wie Spike Lee (Malcolm X), Robert Zemeckis (Zurück in die Zukunft) oder Cary Fukunaga (Keine Zeit zu sterben) gehören zu den früheren Preisträgern.

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel