Gemeinsames Singen für ein Wir-Gefühl

Tag der Deutschen EinheitGemeinsames Singen für ein Wir-Gefühl

Die Aktion „Deutschland singt und klingt“ wird auch in diesem Jahr wieder das ganze Land mit Musik erfüllen: Gemeinsam wird zum Tag der Deutschen Einheit gesungen.

Gemeinsames Singen für ein Wir-GefühlFoto: 3.Oktober Deutschland singt - Pressefotos

Die Aktion "3. Oktober - Deutschland singt und klingt" plant, am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, an rund 250 Standorten im ganzen Land öffentliche Musikveranstaltungen durchzuführen, wie die Organisatoren am Montag bekannt gaben. Geplant ist, dass um 19 Uhr an jedem Ort zehn bekannte Lieder bei Kerzenlicht gesungen werden. Die Organisatoren möchten auch in diesem Jahr, ein Zeichen für Frieden, Solidarität und Hoffnung zu setzen. Wie auch im vorherigen Jahr positionieren sie sich mit dieser Initiative gegen den Krieg in der Ukraine. Einige Lieder werden in Russisch oder Ukrainisch gesungen. Auch Hebräisch ist vertreten, als Zeichen gegen Antisemitismus. Zudem wird auch auf Türkisch gesungen, um den Erdbebenopfern dieses Jahres zu gedenken.



Zu den diesjährigen Musikstücken gehören Songs wie "Die Gedanken sind frei", "Tage wie diese", "Oh Happy Day" und "Hevenu shalom alechem". Dies ist das vierte Jahr in Folge, in dem das Projekt durchgeführt wird. Zu den Unterstützern gehören Verbände wie der Bundesmusikverband Chor & Orchester, der Verband Deutscher Konzertchöre sowie verschiedene Netzwerke und Verbände aus Zivilgesellschaft und Kirche. Rund 20.000 Sänger und Musiker bereiten sich auf die Veranstaltung vor.

Die Schirmherrschaft liegt bei Peter Tschentscher, dem Präsidenten des Bundesrates und Ersten Bürgermeister von Hamburg. Das zentrale Fest der Bundesregierung zum Tag der Deutschen Einheit findet dieses Jahr in Hamburg statt.

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel