Kirill Petrenko muss Konzerte absagen

Royal Concertgebouw Orchestra AmsterdamKirill Petrenko muss Konzerte absagen

Der Chefdirient der Berliner Philharmoniker muss seinee geplanten Auftritte mit dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam absagen.

Kirill Petrenko muss Konzerte absagenFoto: Wilfried Hösl

Gesundheitliche Gründe

Aus gesundheitlichen Gründen hat der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, seine geplanten Auftritte mit dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam abgesagt. Das Orchester gab bekannt, dass Petrenko die Konzerte am kommenden Donnerstag und Freitag (22. und 23. Juni) nicht leiten kann. An seiner Stelle wird Jaap van Zweden einspringen.

Das eigentliche Programm

Für Petrenko hätte es eine Rückkehr zu seinem Debüt beim RCO vor zehn Jahren bedeutet. Das Programm sollte Alban Bergs "Drei Orchesterstücke" op. 6 und Béla Bartóks "Der holzgeschnitzte Prinz" umfassen - nicht nur die übliche Orchestersuite, sondern die komplette Ballettpartitur. Mit dem Wechsel des Dirigenten ändert sich auch das Programm der Konzerte. Van Zweden wird Dmitri Schostakowitschs 9. Symphonie und Peter Tschaikowskys 6. Symphonie "Pathétique" interpretieren. Van Zweden, ein gebürtiger Amsterdamer, war im Jahr 1979 im Alter von 18 Jahren Konzertmeister des Concertgebouw Orchestra. Diese Position hatte er bis 1991 inne. Seit 2018 ist er Chefdirigent der New Yorker Philharmoniker.

20.06.2023

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel