Kurz zusammengefasst: Das Leben von Claudio Abbado

90. GeburtstagKurz zusammengefasst: Das Leben von Claudio Abbado

Heute wäre der Dirigent Claudio Abbado 90 Jahre alt geworden. Hier finden Sie ein paar Fakten zu dem Italiener.

Kurz zusammengefasst: Das Leben von Claudio AbbadoFoto: Cordula Groth

Seine Karriere 

Er war einer der größten Dirigenten aller Zeiten: Der Italiener Claudio Abbado.  Heute wäre er 90 Jahre alt geworden.  Grund genug, noch einmal auf die einzigartige Karriere des unsterblichen Dirigenten zurückzublicken.

Claudio Abbado studiert in Mailand Klavier, Komposition und Orchesterleitung. 1961 dirigierte er in Triest seine erste Oper: Die Liebe zu den drei Orangen von Prokofjew. Von nun an dirigiert Abbado regelmäßig an der Mailänder Scala. Er wird Assistent von Leonard Bernstein bei den New Yorker Philharmonikern. 1965 debütierte er mit den Wiener Philharmonikern bei den Salzburger Festspielen.  Auf dem Programm steht Mahlers 2. Sinfonie.

Es folgten Gastspiele bei den Berliner Philharmonikern und beim Chicago Symphony Orchestra. Abbado wird Chefdirigent beim London Symphony Orchestra und bei der Mailänder Scala. Der Italiener dirigiert in Wien und Luzern. Seine persönlichen Favoriten sind Debussy, Schubert und Mozart.

Nach langer Krankheit

2000 erkrankt Claudio Abbado an Magenkrebs.  Er tritt von nun an kürzer und kehrt in seine italienische Heimat zurück. Wo er weiterhin junge Nachwuchskünstler fördert. 2014 stirbt Claudio Abbado im Alter von achtzig Jahren nach langer Krankheit in Bologna.

Die Klassik-Welt verneigt sich vor dem unsterblichen Claudio Abbado. Einem musikalischen Tausendsassa und einem liebenswerten Menschenfreund mit dem Herz am rechten Fleck.

26.06.2023

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel