Lasst uns glücklich sein, denn es ist Freitag

Carpe DiemLasst uns glücklich sein, denn es ist Freitag

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Lasst uns glücklich sein, denn es ist FreitagFoto: Foto von Mateusz Dach von Pexels

Freitags gibt es viel zu tun

Morgen Wochenende, heute schon mal gechillt reingleiten? Meine Freitage sind meistens besonders voll, weil ich da noch jede Menge wegarbeiten will, damit ich es nicht am Montag wieder auf dem Tisch habe. Freitage gleich Feiertage? Eher nicht. Und dann lese ich diese Aufforderung in der Bibel: „Diesen Tag hat Gott geschaffen, also lasst uns fröhlich sein.“ Bisher haben mein Tagesprogramm und was ich erlebt habe, darüber entschieden, ob ich einen Tag nett oder doof, überflüssig oder schön gefunden habe. Aber dass sein Hersteller der Grund für einen schönen Tag sein soll? Ist mal ein neuer Gedanke.

Unbekanntes Element

Ein Tag voller Liebe

Aber beim Auto ist es ja auch so: Je nachdem, was der Hersteller reingepackt hat, macht es Spaß oder ist nur „irgendwie ankommen“. Was also hat Gott in unsere Tage gepackt, dass Menschen früher schon gesagt haben: „Dieser Tag bringt’s“? Sie haben von Gott etwas erwartet, dass sie seine Liebe spüre. Und sie haben sie gespürt. In einen Tag zu starten, an dem ich weiß, „ich bin geliebt“ – das ist schon groß.

Autor: Gerrit Mathis, radio m, für die evangelischen Kirchen. Sie wollen Kontakt zum Autor aufnehmen: mathis-carpediem@radio-m.de

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

24.03.2022

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel