Maria Callas: 1923 ist die Opern-Diva geboren

PortraitMaria Callas: 1923 ist die Opern-Diva geboren

100 Jahre Maria Callas. 2023 gilt als das Maria Callas Jahr. Hier finden Sie Infos zu der Opern-Diva.

Maria Callas: 1923 ist die Opern-Diva geborenFoto: Houston Rogers

Der Beginn einer Welt-Karriere

Maria Callas wird 1923 in New York City geboren. Als Tochter griechischer Einwanderer. Nach der Trennung der Eltern geht sie 1937 mit ihrer Mutter nach Athen, wo sie Gesang studiert. 1942 hat sie ihren ersten großen Auftritt: In der Nationaloper von Athen singt sie die Partie der Tosca.

Es ist der Beginn einer Welt-Karriere: Zu Maria Callas Repertoire gehören 43 vollständige Partien sowie Arien aus weiteren 34 Opern.Die einzigartige Stimme der Opern-Diva umfasst drei Oktaven. Die Opernwelt verneigt sich vor der Callas.

Ein Leben in Saus und Braus

1949 heiratet Maria Callas den italienischen Unternehmer Giovanni Battista Meneghini und nimmt die italienische Staatsbürgerschaft an. Zehn Jahre später lernt sie den griechischen Milliardär Aristoteles Onassis kennen und lieben.

Auch nachdem Onassis Jacqueline Kennedy heiratet, wird die Callas in den 70er Jahren immer wieder mit ihm in der Öffentlichkeit gesehen. Die Opern-Diva lebt mittlerweile in Paris und führt ein Leben in Saus und Braus.

Primadonna assoluta

Am 16. September 1977 stirbt Maria Callas im Alter von gerade einmal 53 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihrem Wunsch folgend wird ihre Asche vor der griechischen Insel Skorpios im Meer verstreut. 

Maria Callas hat ein bedeutendes musikalisches Erbe hinterlassen. Sie hat viele ihrer großen Partien auf Schallplatte aufgenommen. Ihre Aufnahme von Tosca unter Victor de Sabata wird noch heute als eine der besten Opern-Einspielungen aller Zeiten angesehen. Sie gilt heute als unerreichte „Primadonna assoluta“ des 20. Jahrhunderts. Die unsterbliche Maria Callas.

24.04.2023

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel