Patrick Stewart bringt sich selbst Mozart bei

Man lernt nie ausPatrick Stewart bringt sich selbst Mozart bei

Bekannt ist der Schauspieler unter anderem aus der Serie „Star Trek: Picard“. Seine Leidenschaft für Mozart entdeckte er zufällig und schnell war ihm klar: Das will ich spielen können. 

Patrick Stewart bringt sich selbst Mozart bei

Wir kennen ihn alle als Captain Picard aus der Serie Star Trek: Den britischen Schauspieler Patrick Stewart. Er hat in seinen Filmen immer wieder Rollen gemimt, in denen er klassische Instrumente gespielt hat. Das fand er immer sehr inspirierend, wie er in einem Interview mit Classicfm erzählt hat: „Ich habe in meinen Filmen Trompete gespielt und Harfe und ich konnte keines dieser Instrumente wirklich spielen.“ Eines Abends hat der Schauspieler Mozarts 21. Klavierkonzert gehört und da war es um ihn geschehen. 

In diesem Moment hat sich Patrick Stewart gesagt, das will ich auch spielen können. Gedacht, getan: Er hat sich das Stück selbst beigebracht. Beherrschen tut er es zwar nicht gänzlich und in Perfektion aber den Anfang kann der Schauspieler spielen und hat großen Spaß dabei. 83 Jahre alt und noch immer offen für Neues: Der großartige Patrick Stewart.

Den Soundtrack zu der finalen Staffel seiner Kult-Serie „Star Trek: Picard“ von Stephen Barton und Frederik Wiedmann gibt es Live In Concert im Programm von Klassik Radio Live In Concert 2023 zu hören. Nicht nur das: Bei den Konzerten in Berlin, Bremen, Düsseldorf und Wien können Sie einen der Komponisten live erleben. Gemeinsam mit dem Klassik Radio Pops Orchester wird Stephen Barton auf der Bühne stehen. Nach dem Konzert gibt es außerdem die Möglichkeit auf ein Meet and Greet mit dem Komponisten. Holen Sie sich Ihr personalisiertes Autogramm und kommen Sie ins Gespräch mit dem Komponisten, unserem Dirigenten und unseren Moderatorinnen und Moderatoren. 

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel