Pompöse Neuinszenierung von Aida

Arena-OperPompöse Neuinszenierung von Aida

Nach langer Pause kommt Giuseppe Verdis Oper “Aida” wieder auf die Bühne und das auf spektakuläre Art und Weise.

Pompöse Neuinszenierung von Aida Foto: 2022 FKP SHOW CREATIONS GMBH

Eine arena-reife Aida

Verdis berühmte Oper Aida kommt 2024 wieder auf die große Bühne und zwar auf die ganz Große: Bei einer Neuinszenierung wird die Oper Arena-Reif. Am 02. Februar im nächsten Jahr soll Premiere gefeiert werden und jetzt wurden die ersten Szenen gezeigt: Ein Elefant, der über die Bühne läuft und der Niel fließt durchs Publikum. Es wird pompös.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

In 16 Städte

Der Produzent der Aida Inszenierung, Jasper Barendregt sagte dazu am Donnerstag in Hamburg: «Es ist zwar eine Oper, aber wir haben daraus für die Arenen Europas ein Spektakel gemacht.» Während der Vorstellung wird man das alte Ägypten auch riechen können, denn auch Parfüm wird zum Einsatz kommen. Die Inszenierung zeigt Aida so, dass auch Zuschauerinnen und Zuschauer ohne Vorwissen die Handlung verstehen werden.

Für die Produktion werden ungefähr 250 Menschen 2,5 Monate lang durch 16 europäische Arenen reisen. Insgesamt 2,5 Millionen Euro kostet das Spektakel.

02.03.2023

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel