Volles Haus im Kongress am Park: So war Klassik Radio Live in Augsburg

Bilder, Videos und EmotionenVolles Haus im Kongress am Park: So war Klassik Radio Live in Augsburg

Die Klassik Radio Live in Concert Tour 2023 befindet sich auf der Zielgeraden. Nach Stationen in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hannover, Stuttgart, Hamburg und Nürnberg stand heute das Heimspiel vor ausverkauftem Haus in Augsburg auf dem Programm.

Volles Haus im Kongress am Park: So war Klassik Radio Live in Augsburg

Um 20.04 Uhr war es so weit: Unter tosendem Applaus betrat Dirigent Pete Harrison mit seinem Orchester die Bühne im ausverkauften Kongress am Park. Natürlich wieder mit dabei: Sänger Iain Mackenzie und Moderatorin Sabrina Gander, gerade ausgezeichnet mit dem deutschen Radiopreis. Der erste Titel des Abends war die Filmmusik zu „Die Schöne und das Biest“ von Alan Menken, gefolgt von „Drachenzähmen leicht gemacht“, komponiert von John Powell.

Nachdem das Augsburger Publikum von Moderatorin Sabrina Gander auf gewohnt charmante Art und Weise begrüßt wurde, betrat zum ersten mal Sänger Iain Mackenzie die Bühne: Es war an der Zeit für den Titelsong zu Fifty Shades of Grey. Es war an der Zeit für Witchcraft. Bevor Mackenzie weitere Gesangseinlagen in Form von „Raindrops keep falling on my head“, „A Kiss from a Rose“und „Eye of the tiger“ zum Besten gab, dirigierte Pete Harrison sein Orchester zu den Filmklassikern Indiana Jones und der Tempel des Todes und Hans Zimmers Interstellar.

Augsburg Bild 2
Augsburg Bild 2
Augsburg Bild 3
Augsburg Bild 3
Augsburg Bild 4
Augsburg Bild 4
Augsburg Bild 5
Augsburg Bild 5
Augsburg Bild 7
Augsburg Bild 7
Augsburg Bild 9
Augsburg Bild 9
Augsburg Bild 8
Augsburg Bild 8
Augsburg Bild 10
Augsburg Bild 10
Augsburg Bild 11
Augsburg Bild 11
Augsburg Bild 13
Augsburg Bild 13
Augsburg Bild 12
Augsburg Bild 12
Augsburg Bild 14
Augsburg Bild 14
Augsburg Bild 15
Augsburg Bild 15
Augsburg Bild 16
Augsburg Bild 16
Augsburg Bild 17
Augsburg Bild 17
Augsburg Bild 18
Augsburg Bild 18
Augsburg Bild 19
Augsburg Bild 19
Augsburg Bild 20
Augsburg Bild 20
Augsburg Bild 21
Augsburg Bild 21
Augsburg Bild 22
Augsburg Bild 22
Augsburg Bild 24
Augsburg Bild 24
Augsburg Bild 25
Augsburg Bild 25
Augsburg Bild 26
Augsburg Bild 26
Augsburg Bild 27
Augsburg Bild 27
Augsburg Bild 28
Augsburg Bild 28
Augsburg Bild 29
Augsburg Bild 29
Augsburg Bild 30
Augsburg Bild 30
Augsburg Bild 2
Augsburg Bild 3
Augsburg Bild 4
Augsburg Bild 5
Augsburg Bild 7
Augsburg Bild 9
Augsburg Bild 8
Augsburg Bild 10
Augsburg Bild 11
Augsburg Bild 13
Augsburg Bild 12
Augsburg Bild 14
Augsburg Bild 15
Augsburg Bild 16
Augsburg Bild 17
Augsburg Bild 18
Augsburg Bild 19
Augsburg Bild 20
Augsburg Bild 21
Augsburg Bild 22
Augsburg Bild 24
Augsburg Bild 25
Augsburg Bild 26
Augsburg Bild 27
Augsburg Bild 28
Augsburg Bild 29
Augsburg Bild 30

Ein weiteres Highlight des Abends stellte Star-Komponist Frederick Wiedmann dar. Der gebürtige Augsburger, mittlerweile in LA zu Hause, verfolgte gespannt die von ihm mitkomponierte Suite aus Star Trek Picard, ehe er sich nach Konzertende den Gästen widmete und zahlreiche Autogramm- und Foto-Wünsche erfüllte.

Nach den letzten Filmmusik-Titeln zu Shrek, Der Herr der Ringe: Die Gefährten und Star Wars: Das Erwachen der Macht stimmte Sänger Iain Mackenzie zusammen mit dem Orchester und Dirigent Pete Harrison noch zwei Zugaben an und verabschiedete das Publikum – entsprechend zum ersten Advent – mit dem Weihnachtsklassiker „It`s beginning to look a lot like christmas.“

Danke Augsburg. Es war wundervoll mit Euch!

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel