Beethoven meets Manga in Space-Konzert

Beethoven meets Manga in Space-Konzert

In Paris hat ein einzigartiges Beethoven-Format Uraufführung gefeiert: „Beethoven Wars – A Battle for Peace“. Die Space Opera vereint Manga mit Beethovens Musik und sorgt für ein immersives Musikerlebnis.

Beethoven meets Manga in Space-KonzertFoto: ©[ pict rider ]/stock.adobe.com, Manga: canva

Eintauchen in Beethovens Welt

Es ist eine bahnbrechende Fusion aus Beethovens Musik und der dynamischen Ästhetik des Mangas. Für die Produktion wurde eigens ein Bildschirm entwickelt: leicht gebogen und groß wie zwei Tennisfelder. Er versetzt das Publikum mitten ins Geschehen und lässt es in die magische Welt von "Beethovens Wars" eintauchen. Dabei werden seine, eher selten aufgeführten Werke, "König Stephan" und "Die Ruinen von Athen" in einem Manga-Film verschmolzen. Unter der riesigen, 350 Quadratmeter großen Leinwand sorgen die französische Dirigentin Laurence Equilbey, ihr Chor accentus und das Insula Orchestra für die musikalische Komponente.

Teaserfilm zu "Beethoven Wars - A Battle for Peace

Aufgrund Ihrer Consent Einstellungen können Sie dieses Element nicht sehen.
Einstellungen Ändern

Plädoyer für Frieden

Das ungewöhnliche Format möchte vor allem junge Menschen für klassische Musik begeistern. Dabei stellt das Space-Opern-Konzert Beethovens humanistische Ideale in den Mittelpunkt: denn sowohl in "König Stephan" als auch in "Die Ruinen von Athen" geht es u.a. um politischen Aufstand und Frieden in Europa unter Einfluss der Kunst und Musik. Diese Themen, heute aktuell wie nie, werden in eine ferne Zukunft projiziert und regen an, darüber nachzudenken, wie wir trotz aller Herausforderungen der Gegenwart neue Perspektiven für eine bessere Welt entwickeln können. Drei Uraufführungen fanden Ende Mai in Paris statt, im kommenden Jahr geht das spannende Projekt auf Tournee, in Frankreich und Hong-Kong.

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Neueste Artikel