Meine Wahre Geschichte - mit Patrick Singer
Klassik Radio
Meine Wahre Geschichte - mit Patrick Singer
Ausgewählt von Patrick Singer

Die Wahre Geschichte der Woche: Das bayerische U-Boot

Jede Woche wählt ein Mitglied aus der Redaktion eine persönliche Wahre Geschichte der Woche aus und verleiht ihr eine besondere Note.

Diese Woche kommentiert Patrick Singer:

Als ich diese Wahre Geschichte hörte, dachte ich zunächst an ein Versehen. Ausgerechnet ein Bayer soll das U-Boot erfunden haben? Verstehen Sie mich nicht falsch. Als Exil-Sachse lebe ich nun schon seit fast 15 Jahren im schönen Freistaat Bayern und habe in dieser Zeit viel über die Bajuwaren lernen dürfen.

Für ein U-Boot braucht es dann doch ein wenig Meer

Im Süden nur Süßwasser

Die Bayern zeichnen sich seit jeher nicht nur durch Sprachwitz, Selbstbewusstsein und Innovationsgeist aus, auch an Gewässern fehlt es ihnen nun weiß(-blau) Gott nicht. Donau, Lech, die Alpenseen: landschaftlich zeigt der Süden entlang der Wasserlinie, wo der Bartl den Most holt. Aber für ein U-Boot braucht es dann doch ein wenig mehr, pardon: Meer. Und das hab ich hier bisher nicht entdecken können.

Wilhelm Bauer, 1860
Joseph Anton Bauer, Public domain, via Wikimedia Commons
Wilhelm Bauer, 1860

Die (Vor-)Geschichte des U-Boots

Deshalb macht die Wahre Geschichte von Friedrich Epenstein auch einen geographischen Schlenker zur deutsch-dänischen Grenze. Dort kämpfte vor über 170 Jahren Wilhelm Bauer aus Dillingen an der Donau gegen die Dänen. Die nutzten Pontonbrücken für ihren Vormarsch gen Süden. Bauer, der nicht nur bayerischer Unteroffizier des Deutschen Bundes war, sondern auch äußerst erfindungsreich, schlug den Generälen eine verwegene Idee vor. Er wollte die Brücken der Dänen sprengen - und zwar heimlich aus dem Wasser heraus, mithilfe eines unterseeischen Fahrzeugs.

Zeichnung des Brandtauchers um 1851
Wilhelm Bauer, Public domain, via Wikimedia Common
Zeichnung des Brandtauchers um 1851

Seiner Zeit weit voraus

Diese Pläne wurden damals nicht realisiert, doch Bauer blieb dran an seinem "Brandtaucher". Später baute er tatsächlich den Vorgänger des modernen U-Boots, der mit Muskelkraft (!) betrieben wurde. Der Bayer war seiner Zeit einfach zu weit voraus: Erst Jahrzehnte nach seinem Tod wurden die ersten U-Boote mit Dieselantrieb gebaut. Den theoretischen Unterbau aber hatte Wilhelm Bauer geliefert.

Die Wahre Geschichte der Woche zum Nachhören

Friedrich Epenstein über den wahren Erfinder des U-Boots

00:00

Heute blickt das bayerisch-schwäbische Dillingen an der Donau auf eine lange Städtepartnerschaft mit dem norddeutschen Eckernförde zurück, wo das "Ausbildungszentrum Uboote" sitzt. Für mich zeigt diese Wahre Geschichte damit, dass Freundschaften und Ideen keine kulturelle Grenzen kennen.

Und wenn es kein Meer braucht, um ein U-Boot zu erfinden... dann ist noch so einiges mehr im Leben möglich!

Bis ganz bald,
Ihr Patrick Singer

(10.06.21/P.Singer)