Kristjan Järvi

DirigentKristjan Järvi

Wie der Vater so der Sohn so der Bruder... Etwa so könnte man die Familie Järvi auf den ersten Blick beschreiben,

Kristjan JärviFoto: Peter Rigaud

denn neben Vater Neeme Järvi sind auch die Brüder Paavo und Kristjan international erfolgreiche Dirigenten.

Kristjan Järvi: Baltic Sea Youth Philharmonic live from the Philharmonie Berlin

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kristjan Järvi, der Jüngste der Dirigentenfamilie

Der jüngste, Kristjan Järvi, verbindet jedoch seine klassische musikalische Herkunft und seine Liebe zum traditionellen Repertoire mit einer überzeugenden Leidenschaft für moderne Programme und geht damit immer wieder an die Grenzen klassischer Musik. Mit innovativen Ideen und außerordentlichen technischen Fähigkeiten hat er sich an Konzerthäusern auf der ganzen Welt einen Namen gemacht.

In Estland geboren und in den USA aufgewachsen, studierte er dort Klavier an der Manhattan School of Music und Dirigieren an der Universität von Michigan. Er begann seine Laufbahn als Assistent beim Los Angeles Philharmonic Orchestra. Anschließend wurde er Chefdirigent und Musikalischer Leiter des Opern- und Sinfonieorchesters im schwedischen Norrland sowie des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich in Wien.

DE Baltic Sea Voyage – Full Concert – Baltic Sea Youth Philharmonic –Théâtre des Champs-Élysées, Paris

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Künstlerische und Kulturelle Vielfalt zeichnen Järvi vielfach aus

Järvi steht für künstlerische und kulturelle Vielfalt, der er sich auch als Künstlerischer Berater des Kammerorchesters Basel sowie als Gründer und Chefdirigent des "Absolute Ensemble" verschrieben hat. Sein aufrichtiges Engagement für Musik aller Genres spiegelt sich wider in der Zusammenarbeit mit Künstlern wie John Adams, Benny Andersson, Tan Dun, Renée Fleming, HK Gruber, Arvo Pärt, Steve Reich, Paquito D'Rivera oder Hauschka.

Als unermüdlicher Streiter für die Neue Musik zeichnet sich Kristjan Järvi für über 100 Auftragskompositionen verantwortlich. Er hat bereits mehr als 30 Alben aufgenommen und verschiedene Auszeichnungen erhalten.

Hauschka & Múm with MDR Symphony Orchestra & Kristjan Järvi

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Musikpädagoge Kristjan - seine zweite Tätigkeit

Neben seiner Tätigkeit als Dirigent ist Järvi außerdem engagierter Musikpädagoge. Er ist Gründer und Chefdirigent des Baltic Sea Youth Philharmonic, das sich zum Ziel gesetzt hat, eine Schlüsselinstitution in der musikalischen Ausbildung und im Konzertleben der Ostsee-Länder zu werden. Er ist weiterhin Mitbegründer des Muusikaselts- Programms für estnische Waisenkinder, Gründer und Chefdirigent der jährlich beim Musikfest Bremen stattfindenden Absolute Academy sowie Chefdirigent des Gstaad Festival Orchestra.

Er arbeitet regelmäßig mit dem London Symphony Orchestra, dem Orchestre de Paris, dem Danish National Symphony Orchestra und dem National Symphony Orchestra Washington DC. Weitere Dirigate führten ihn zu der Staatskapelle Dresden, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Accademia Nazionale di Santa Cecilia Rome, dem Sydney Symphony Orchestra und dem NHK-Sinfonieorchester Japan. Seit September 2012 ist er Chefdirigent des MDR-Sinfonieorchesters.

(H. Schlags)

Genießen Sie unsere meistgehörten Musiksender

Entdecken Sie die Welt der Klassik