Dirigent Dirk Kaftan
Irène Zandel
Dirigent Dirk Kaftan
Sonntag mit Axel Brüggemann

Dirigent Dirk Kaftan zu Gast bei Axel Brüggemann

Jeden Sonntag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr hören Sie Axel Brüggemann. In seine Sendung lädt er immer wieder spannende Gäste.

Am 30. Mai 2021 zu Gast: Dirk Kaftan

Seit Sommer 2017 ist Dirk Kaftan Generalmusikdirektor des Beethoven Orchester Bonn und der Oper Bonn.

Für das Beethoven-Jubiläumsjahr war er Initiator und Motor für eine ganze Reihe von Projekten wie den "Beethoven Lounges", "Hofkapelle" und "Beethoven Moves!", die sich mit dem großen Bonner Sohn beschäftigten. Während der COVID-19 Pandemie entwickelte er neue Konzertformate wie u. a. „Beethoven Pur“, in denen die Sinfonien von Ludwig van Beethoven in kammermusikalischer Besetzung aufgeführt werden konnten.

Neuanfang, nach vorne denken und vor allem die Fragen beantworten: Was soll das alles, was wir da tun? Für wen tun wir das und wer braucht das?
Dirk Kaftan über die Zeit nach der Pandemie

Klassikexperte Axel Brüggemann im Gespräch mit Dirigent Dirk Kaftan über Erkenntnisse aus der Pandemie, die Nahbarkeit von Orchestern und künstlicher Intelligenz in der Musik.

00:00

Alles anders als geplant

Obwohl Kaftan nach Bonn kam, um in der frisch eröffneten Beethovenhalle ein musikalisches Feuerwerk zu Ehren Beethovens zu zünden, hat er aus der neuen Situation - die Halle ist immer noch nicht eröffnet und die Konzerte fanden Pandemie-bedingt nicht statt - das Beste gemacht und vor allem das Orchester der Stadt näher gebracht. 

Der Schock für uns alle war, dass wir weniger Selbstverständnis erfahren in der Betrachtung unserer Arbeit als wir das immer gedacht haben.
Dirk Kaftan zum Umgang mit Kultur während der Pandemie

Gerade die Situation habe gezeigt, dass man noch mehr gefordert sei, an den Menschen dran zu sein, ohne den Anspruch zu verlieren, an der seelischen Gesundheit der Gesellschaft mitzuarbeiten. 

Zum Beispiel half das Orchester im Bonner Impfzentrum, als es nicht spielen konnte. 

(30.05.2021/ A. Baumgart)