Dirigentin Joana Mallwitz
Nikolaj Lund
Dirigentin Joana Mallwitz
Dirigentin will anderen Fokus legen

Joana Mallwitz verlängert nicht in Nürnberg

Die Generalmusikdirektorin am Staatstheater Nürnberg, Joana Mallwitz, wird sich nach 2022/23 von Nürnberg trennen.

Anfang des Monats wurde die freudige Nachricht bekannt, dass Mallwitz zum ersten Mal Mutter wird. Sie wolle im Herbst den Mutterschutz antreten, aber schon im Dezember wieder mit den Proben beginnen.

Auch, wenn es dabei bleibt, hat sie nun verkündet, dass sie ihren Vertrag in Nürnberg nicht über die Saison 2022/2023 hinaus verlängern wird, was man in Nürnberg sehr bedauert. 

Mehrere Gründe führten zur Entscheidung

Für Joana Mallwitz sei es Zeit für einen Fokuswechsel, zudem ändere sich ihre familiäre Situation, aber auch das Aus für den Bau eines neuen Konzerthauses in der Stadt aufgrund der schlechten Haushaltslage habe ihre Entscheidung gefördert. Ursprünglich wollte sie die Staatsphilharmonie bis zur Eröffnung des neuen Konzertsaals begleiten. 

Die Klassik News hören Sie von Montag bis Freitag um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr und jederzeit als Podcast

(30.07.2021/A. Baumgart)