Der Plenarsaal des deutschen Bundestags
clareich by Pixabay
Der Plenarsaal des deutschen Bundestags
Musik und Politik

So musikalisch kann der Deutsche Bundestag sein

Was hat Politik mit Musik zu tun? Damit beschäftigt sich die demokratische Symphonie des Staatstheaters Oldenburg.

Die demokratische Symphonie

Die Welt um uns herum ist politisch und die Musik, die Kunst greift die Welt um uns herum auf. Wenn man an die Politik in Deutschland denkt, kommen einem vermutlich zuerst der Bundestag und all die Politiker, während hitziger Diskussionen, in den Sinn. Im Staatstheater Oldenburg wird Musik mit genau dieser Politik verknüpft. Bei der demokratischen Symphonie werden echte Debatten aus dem deutschen Bundestag vertont und auf die Bühne gebracht.

Demokratische Sinfonie - Oldenburgisches Staatstheater
Demokratische Sinfonie - Oldenburgisches Staatstheater
Demokratische Sinfonie - Oldenburgisches Staatstheater

Wortwörtliche Zitate

„Das sind alles wirkliche Texte und wortwörtliche Zitate aus den Debatten, die im Bundestag stattgefunden haben“, erzählt uns die Dramaturgin Anna-Teresa Schmidt. In dem Stück wird auf den 19. Bundestag, also die derzeitige Legislaturperiode, eingegangen: „Wir bilden vier Jahre ab und haben Themen wie: Migrationspolitik, Klimaschutz und natürlich auch Corona. Das arbeiten wir dann im Stück chronologisch ab. Dafür haben wir 12 Protokolle, also 12 Sitzungen verwendet.“

Unsere Intention ist es Politik zugänglich zu machen. Dieser Abend bietet in 75 Minuten einen Einblick in das Herz unserer Demokratie.
Anna-Teresa Schmidt

Politik erlebbar machen

„Wir wollen zeigen, wie spannend und wichtig Politik ist und den Bundestag erlebbar machen“, erklärt Schmidt. Das Stück ist als eine Art Sprechoper erklärbar. Hierbei spielt das Orchester und gibt dem Bundestag seine musikalische Note, während auf der Bühne zwölf Schauspieler die Debatten mit Sprache darstellen.

Ein Stilmittel ist dabei, dass jeder Politiker und jede Politikerin von einem Instrument repräsentiert wird. Hier wird sich häufig an der Stimmlage und der Art des Sprechens des Politikers, der Politikerin orientiert. „It is purely based on the soundcolour of their voice“, erklärt Komponist Paul Brody.

Die Kanzlerin als Instrument

Für eine Person stehen aber direkt mehrere Instrumente: Angela Merkel. Das Ziel der Bundeskanzlerin war es stets alle zu vereinen. Sie hört zu, bevor sie sich eine Meinung bildet und versucht alle Parteien und Meinungen zu involvieren.

  1. Die Bratsche: Angela Merkel ist zwar die wichtigste Frau im Bundestag, trotzdem spielt sie nicht gerne die erste Geige.
  2. Bassklarinette: Sie steht für das Fundament des deutschen Bundestages, gibt den Grundton an und hinterlegt das Geschehen.
  3. Schlagzeug: Sie ist klar und maßvoll, gibt aber trotzdem den Takt an.
DEMOKRATISCHE SINFONIE (Teaser) / Oldenburgisches Staatstheater
DEMOKRATISCHE SINFONIE (Teaser) / Oldenburgisches Staatstheater
DEMOKRATISCHE SINFONIE (Teaser) / Oldenburgisches Staatstheater

Politik bewegt

Politik als Oper kommt gut an. Die demokratische Simphonie bewegt und packt die Zuschauer. „Wenn zum Beispiel die Kanzlerin, die AFD oder eine andere Partei etwas sagt, das polarisiert oder einen bewegt, zeigen die Zuschauer sehr klare, laute Reaktionen“, berichtet die Dramaturgin. Es ist ein Thema das uns alle, gerade in diesen Zeiten bewegt und durch die Musik das Publikum noch einmal mehr mitreist. Musik gibt der Politik eine ganz andere, neue und besondere Stimme.

(27.07.2021/A.Kohler)