Komponist und Dirigent John Rutter
pressfoto/johnrutter.com
Komponist und Dirigent John Rutter
Ein Zugewinn für Chöre

Rutters neues Online Tool

Er ist einer der bedeutendsten Komponisten für Kirchen- und Chormusik und hat sich nun etwas überlegt, wie er Chören in diesen Zeiten unterstützen kann. Die Rede ist von John Rutter.

Das neue Online-Tool von John Rutter nennt sich „Choir Guide“ und wurde innerhalb des letzten Jahres entwickelt. Es ist eine Art Datenbank mit kurzen Chorstücken, wobei die meisten von John Rutter stammen, aufgenommen von 9 Mitgliedern seines Chores, den Cambridge Singers. Das Online-Tool ermöglicht Chormitgliedern auf der ganzen Welt, neue Stücke zu erlernen, ihre Stimme zu proben und sogar virtuelle Choraufnahmen zu machen. John Rutter selbst erklärt sein neues Tool in einem netten Video.

John Rutter erklärt sein neues Tool

ChoirGuides: John Rutter's new choral learning aid
ChoirGuides: John Rutter's new choral learning aid

So funktioniert es

Die Anmeldung ist kostenlos, lediglich die Stücke, die man gerne proben und singen möchte, müssen erworben werden. Momentan sind es 5 Pfund, umgerechnet also knapp 6 Euro pro Musikstück. Danach stehen einem Noten und die Audioaufnahme zur Verfügung, die verschiedene Abspielmodi hat. Erst kann das komplette Stück angehört werden, dazu läuft die Partitur auf dem Bildschirm ab. Danach gibt es die Möglichkeit einzelne Stimmen hervorzuheben und einzustudieren.

Ein Zugewinn für Chöre

Zum einen ist es für Sängerinnen und Sänger, die zu Hause üben wollen oder einfach Spaß am Singen haben, ein tolles Tool. Zum anderen, können aber auch Chöre sehr davon profitieren, denn auch Chorleiter können sich anmelden und die Chormitglieder zu „Choir Guide“ einladen. Diese können zwischen den Proben eigenständig üben, für mehr Selbstvertrauen und Können. Aber auch in Zeiten, in denen überhaupt keine Proben möglich sind, hilft die Online-Anwendung von Rutter über die Zeit hinweg und das Chorgefühl, dass viele so sehr vermissen, das kommt sehr schnell wieder auf, sobald die ersten Stimmen erklingen. Probieren Sie es doch mal aus! Es gibt sogar eine kleine Demo-Version.

(04.06.2021/L.Bothor)