Somfy

Klassik Radio SpezialSomfy

Smarte Sonnenschutzlösungen seit mehr als 50 Jahren.

SomfyFoto: Somfy

Seit 1969 beweist Somfy Weitblick und Innovationsstärke

So kam der erste Rohrmotor für Markisen auf den Markt, der das Ende der Handkurbel einläutete. 2007 wurde mit io homecontrol eines der ersten bidirektionalen Funkprotokolle eingeführt. Aktuell setzt Somfy mit TaHoma, sowie der Initiative "So Open“ auf eine interoperable Smart-Home-Welt.

Somfy ist mit mehr als 200 Millionen produzierten Motoren weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnik von Sonnenschutz- sowie Gebäudeöffnungssystemen. Mit mehr als zehn Millionen vernetzten Geräten ist das Unternehmen zudem Pionier im Bereich Smart Home und Smart Building. Der Ansporn der Belegschaft ist zugleich auch das Unternehmensmotto: „Inspiring a better way of living accessible to all”. Im Fokus stehen: Komfort, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Energieeinsparung.

Banner
Foto: Somfy

Temperaturkomfort verbessern

Durch die globale Erwärmung werden die Sommer heißer als je zuvor und kühlere Perioden scheinen nicht in Sicht. Das kann dazu führen, dass die Durchschnittstemperaturen steigen und extreme Ereignisse wie Hitzewellen und Kälteeinbrüche häufiger auftretreten.

Temperaturkomfort hängt damit zusammen, wie wohl man sich zu Hause fühlt: behagliche Räume, in denen es weder zu warm noch zu kalt ist. Auch wenn Temperaturkomfort etwas Persönliches und Subjektives ist, müssen mehrere Faktoren, wie etwa die Raumtemperatur, Luftgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit und die Sonneneinstrahlung durch das Fenster ins Gleichgewicht gebracht werden.

Im Sommer Hitzestau vermeiden, im Winter für Wärme sorgen

Mit motorisiertem Sonnenschutz lassen sich Fenster besser isolieren. Zudem wird dadurch die Basis für intelligente, automatisierte Lösungen gelegt, die die Nutzer je nach Bedarf erweitern können. Angesichts zunehmender klimatischer Herausforderungen hat Somfy eine Reihe von Produkten entwickelt, um den Temperaturkomfort und die Energieeffizienz in Wohnhäusern und anderen Gebäuden zu optimieren.

Mit TaHoma Switch® genießen Sie ganzjährigen Temperaturkomfort sowie eine fortschrittliche und flexiblere Automatisierung.

Wie funktioniert das? Amy io (Funkwandsendern zur Bedienung von io-Antrieben bzw. io-Empfängern, wie z. B. Rollläden, Raffstore, Licht An/Aus oder Lichtdimmung) teilt die gemessene Innentemperatur mit dem «Temperaturkomfort» Szenario, das über die TaHoma® App einstellbar ist. Mit diesem intuitiv verständlichen und anpassbaren Szenario kann der Endnutzer seinen Temperaturkomfort zu Hause optimieren und mühelos das ganze Jahr über Energie sparen. Diese effiziente automatisierte und erweiterbare Lösung ermöglicht eine witterungsabhängige Steuerung vernetzter Produkte sowohl im Sommer als auch im Winter.

Ein Sonnensensor für den Außenbereich, in Kombination mit einem Sonnenschutzsystem, kann ein wertvoller Bestandteil der Automatisierung des Smart Homes Ihrer Kunden sein, denn er schützt das Haus vor Überhitzung und reduziert vor allem im Sommer den Einsatz von Klimaanlagen. Sunteis® io oder der im Solarpanel des Antriebs RS100 Solar io integrierte Sonnensensor ergänzen das voreingestellte Szenario „Temperaturkomfort“ durch eine Helligkeitsmessung. So lässt sich das Haus abhängig von der Innentemperatur und der Sonneneinstrahlung automatisieren. Bei starker Sonneneinstrahlung wird ein Signal an TaHoma Switch gesendet. Die Smart-Home-Zentrale schließt dann die Rollläden, um eine Aufheizung zu verhindern. An einem sonnigen Wintertag bleiben die Fensterbehänge geöffnet, solange die Sonneneinstrahlung eine angenehmere Innentemperatur erzeugt.

Damit es bei Ihnen zu Hause schön kühl und angenehm bleibt, bekommen Sie jetzt mit dem Gutscheincode „Sommer15“ fünfzehn Prozent Rabatt auf Sonnenschutzprodukte von Somfy.

Aufgrund Ihrer Consent Einstellungen können Sie dieses Element nicht sehen.
Einstellungen Ändern
Klassik Radio SpezialSomfy

Das Unternehmen

Klassik Radio SpezialSomfy

Smarte Produkte

Mehr dazu