Glückliche Kühe
Photo by Lomig on Unsplash
Glückliche Kühe
Klassik im Stall

Cellisten geben ein Konzert im Kuhstall

Weltweit wurde in den Medien darüber berichtet: Cellisten lassen einen Kuhstall musikalisch erklingen.

Ein besonderes Konzert

Endlich haben die Konzerthäuser ihre Pforten wieder geöffnet. Versetzen Sie sich mit uns zusammen in eine Konzert-Situation: Die Musiker, alle schick gekleidet, erfüllen den Raum mit ihren musikalischen Klängen und im Hintergrund hört man das Schmatzen der Kühe. Der letzte Teil passt eigentlich nicht wirklich in ein typisches Konzert, in Dänemark schon.

Der dänische Cellist Jacob Shaw ist Leiter einer Celloschule in der Nähe von Lund. Er wollte seinen Studenten die Möglichkeit geben, auch während der Pandemie vor Publikum zu üben. Die Studierenden gaben deshalb ein Konzert vor Rindern, in einem Kuhstall. Damit sollten die jungen Künstler außerdem das Spielen unter erschwerten Bedingungen üben.

Dass den Tieren Musik gefällt, zeigen mehrere Videos im Internet:
Live cello concert for cows
Live cello concert for cows

Vorteile für die Rinder

Auch die Kühe hatten etwas von dem Konzert. Eine Studie hat gezeigt, dass Rinder die Emotionen und Gefühle von Menschen deutlich wahrnehmen und auch nachempfinden können. Da klassische Musik eine beruhigende Wirkung auf Menschen hat, kann man davon ausgehen, dass dies auch bei den Kühen der Fall war. Das ist auch der Grund, weshalb ihr Besitzer begeistert von der Konzertidee war. Ruhige und entspannte Tier haben angeblich ein zarteres Fleisch. Die Idee der ruhigen Rinder wird weltweit umgesetzt: In Japan gibt es bestimmte Rinder, die täglich von Hand massiert werden. In Dänemark soll das nun mit klassischer Musik erreicht werden.

Classical music is very good for humans (...) It helps us relax, and cows can tell whether we're relaxed or not. It makes sense that it would make them feel good too.
Viehzüchter Moges Haugaard gegenüber der New York Times

Weltweite Begeisterung

Applaus gab es vom Publikum keinen. Die Musiker mussten sich mit Kaugeräuschen und lautem Atmen zufrieden geben. Die Aktion war trotzdem ein großer Erfolg. Weltweit ging das tierische Konzert durch die Medien. Unteranderem die New York Times und CNN haben darüber berichtet. Mittlerweile haben 1,1 Milliarden Menschen im Internet aktiv nach den Cellisten im Kuhstall gesucht.

(12.07.2021/A.Kohler)