Alter Mann sitzt auf einer Bank
Photo by Bruno Martins on Unsplash
Alter Mann sitzt auf einer Bank
Carpe Diem

Frieden schließen und anderen verzeihen

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Geister aus der Vergangenheit

„Damit habe ich meinen Frieden gemacht“, sagt mir ein älterer Herr aus der Kirchengemeinde, er hat mir aus seiner Schulzeit erzählt. Von Lehrern, die ihn übel behandelt haben, von Mitschülern, die ihm, heute würden wir sagen, gemobbt haben. Seine Geschichten haben mich zum Teil ziemlich sprachlos gemacht. Unfassbar, dachte ich. Und dann dieser Schlusssatz: „Damit habe ich meinen Frieden gemacht.“ Krass, finde ich und frage mich, ob ich das könnte.

Dem vergeben, der uns verletzt hat

Aber der Herr wirkt wirklich ausgesprochen ausgeglichen und lächelt freundlich und ruhig, friedlich. Ich glaube, nur so kommen wir mit den üblen Dingen von früher zurecht. Wenn wir denen vergeben, die uns verletzt haben. So schwer das ist. Aber es tut mir gut. Ich finde Frieden. Für mich. Wo mir das schwerfällt, bitte ich Gott darum, dass ich dieses Vergeben hinkriege. Auch wenn es dauert, es hilft. Ich kann zuversichtlich nach vorne schauen. Vielleicht nicht noch nicht so, wie dieser Herr, aber: wird.

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

Autor: Gerrit Mathis, radio m, für die evangelischen Kirchen. Sie wollen Kontakt zum Autor aufnehmen: mathis-carpediem@radio-m.de

(08.10.2021)