Omer Meir Wellber sitzt auf einer blauen Couch
Luca Pezzani
Omer Meir Wellber sitzt auf einer blauen Couch
Rätselraten hat ein Ende:

Omer Meir Wellber wird Nachfolger von Kent Nagano

Ab ersten August 2025 ist der 41-jährige Dirigent Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Staatsoper Hamburg.

Herausragende Künstlerpersönlichkeit für Hamburg.

Seit Ende letzten Jahres bekannt wurde, dass der Vertrag von Kent Nagano nach 10-jähriger Amtszeit nicht verlängert werden wird, wurde heiß über einen möglichen Nachfolger diskutiert. Nun ist es einer der führenden Dirigenten für Opern- und Orchesterrepertoire geworden. Aktuell ist er u.a. Music Director des Teatro Massimo in Palermo, Musikdirektor der Volksoper Wien und künstlerischer Leiter des Toscanini Festivals. Der 41-Jährige dirigiert u.a. an Häusern wie der MET in New York oder der Bayerischen Staatsoper. Bis zum vergangenen Jahr war er zudem noch  Erster Gastdirigent der Semperoper in Dresden sowie Chef des BBC Philharmonic. Kein Wunder, das  Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda begeistert ist: „Mit Omer Meir Wellber konnten wir eine herausragende Künstlerpersönlichkeit für die Kulturstadt Hamburg gewinnen".

Making-of »Madama Butterfly« mit Omer Meir Wellber // Semperoper Dresden
Making-of »Madama Butterfly« mit Omer Meir Wellber // Semperoper Dresden
Making-of »Madama Butterfly« mit Omer Meir Wellber // Semperoper Dresden

Die Karten werden neu gemischt

Mit Omer Meir Wellber ist die Neubesetzung der künstlerischen Leitung der Hamburgerischen Staatsoper kompletiert. Schon im vergangenen Jahr wurde bekanntgegeben, dass Tobias Kratzer der neue Opernintendant wird und Demis Volpis übernimmt die Intendanz des Balletts. Letzterer wird allerdings schon ein Jahr vor Wellber anfangen: am 1. August 2024. Die amtierende Direktorin am Brüsseler Opernhaus, Bettina Giese, wird die Direktion übernehmen. Die Karten werden also neu gemischt, es zieht frischer Wind ein in Hamburg und wir harren gespannt, der Dinge, die da kommen.

(K.Jäger/24.02.23, Quelle: Pressemitteilung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg )