Bregenzer Festspiele "Rigoletto" Seebühne
Bregenzer Festspiele / Anja Köhler
Bregenzer Festspiele "Rigoletto" Seebühne
Klassik gemeinsam erleben

Volle Ränge bei den Bregenzer Festspielen

2021 gibt es wieder ein volles Publikum bei den Bregenzer Festspielen. Die ersten 115.000 Tickets für "Rigoletto" sind schon verkauft.

Die neuen Corona-Regeln der österreichischen Regierung haben ordentlich Schwung in den Verkauf der Tickets für die Bregenzer Festspiele gebracht, denn jetzt dürfen wieder alle Plätze besetzt werden. Einzige Bedingung ist, dass alle Personen entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Michael Diem, kaufmännischer Direktor, sagt: „Viele haben auf diese positive Entscheidung direkt reagiert.“ Jedes Jahr wird das Stück "Rigoletto auf einer speziellen Seebühne aufgeführt und lockt Hunderttausende Besucher nach Bregenz. Es ist nämlich die größte Seebühne weltweit. Die ersten 116. 000 Tickets von insgesamt 202.000 für die Vorstellung auf dem See sind schon verkauft.

75-Jahre-Jubiläum Bregenzer Festpiele

Vom 21. Juli bis zum 22. August finden die Festspiele zum 75. Mal statt. Zur Eröffnung wird die Oper „Nero“ von Arrigo Boito im Festspielhaus auf die Bühne gebracht. Weitere Stücke bei den Bregenzer Festspielen sind Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" oder auch eine halbszenische Fassung von Richard Wagners "Das Rheingold". Im letzten Jahr mussten die Festspiele Pandemie bedingt abgesagt werden. Als Ersatzprogramm gab es eine Woche lang „Festtage im Festspielhaus“.

(04.06.2021 / R. Jünemann)