Hand mit Fragezeichen Karte
Klassik Radio
Hand mit Fragezeichen Karte
Sie fragen - Wir antworten

Was ist das präparierte Klavier?

In unserer Rubrik Alltagswissen beantworten wir jede Woche eine musikalische Frage nicht nur on air, sondern auch hier zum Nachlesen.

Bekannt wurde das präparierte Klavier durch den Komponisten und Künstler John Cage. Er gilt bis heute als einer der Menschen, die großen Anteil an der Neuen Musik hatten. Erfunden hat er das präparierte Klavier jedoch nicht. Das war der US-amerikanische Komponist Henry Cowell. Cage war ein Schüler von Cowel und schaute sich diese Idee ab und entwickelte sie weiter. Cowel nahm nämlich hauptsächlich seine Hände, um den Klang zu verändern, während Cage auf Gegenstände setzte.

John Cage - Sonata V (from Sonatas and Interludes) - Inara Ferreira, prepared piano
John Cage - Sonata V (from Sonatas and Interludes) - Inara Ferreira, prepared piano
John Cage - Sonata V (from Sonatas and Interludes) - Inara Ferreira, prepared piano

Die Idee hinter dem präparierten Klavier

Beim präparierten Klavier geht es darum, die Saiten des Klaviers durch Gegenstände wie Papierstreifen, Korkteile, Nägel oder Ähnliches zu verändern. Die erzeugten Töne klingen dann gedämpfter oder schriller und zeigen einen Wandel von harmonischen Tonabfolgen zu einzelnen Klangeindrücken.

Gute Frage! Ohrners Alltagswissen mit Thomas Ohrner hören Sie jeden Morgen um 11:40.

Sie haben auch eine Frage für Ohrners Alltagswissen? Dann schreiben Sie uns Ihre Frage an info@klassikradio.de

(17.04.2021 / R. Jünemann)