Hand mit Fragezeichen Karte
Klassik Radio
Hand mit Fragezeichen Karte
Sie fragen - Wir antworten

Wieso sagt man mit „Pauken und Trompeten“?

In unserer Rubrik Alltagswissen beantworten wir jede Woche eine musikalische Frage nicht nur on air, sondern auch hier zum Nachlesen.

Die Erklärung für diesen Ausdruck finden wir im Militär, genauer in der Militärmusik. Lange galten hier Pauken und Trompeten als die edelsten Instrumente, ganz im Gegensatz zu Pfeifen oder auch Trommeln. Damals wie heute sind es einfach sehr laute Instrumente, die man nicht überhören kann. Deswegen waren Trompeter und Pauker im 16. Und 17. Jahrhundert sehr hoch angesehen, hatten hohe Dienstgrade, eine geschützte Berufsbezeichnung und sogar eine eigene Zunft. Die Pfeifen und Trommeln hatten eher niedrigere Dienstgrade und galten als Laienmusiker.

Aktuelle Bedeutung

Bei wichtigen Anlässen wurden gerne Pauken und Trompeten gespielt. Die ironische Verwendung, wie wir sie heute kennen, gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Wenn jemand etwas mit großem Aufwand macht, macht er es mit „Pauken und Trompeten“. Es kann positiv verwendet werden, aber auch negativ, zum Beispiel wenn jemand „mit Pauken und Trompeten“ durch eine Prüfung fällt.

Gute Frage! Ohrners Alltagswissen mit Thomas Ohrner hören Sie jeden Morgen um 11:40.

Sie haben auch eine Frage für Ohrners Alltagswissen? Dann schreiben Sie uns Ihre Frage an info@klassikradio.de

(02.05.2021, R. Jünemann)