Marin Alsop in  Aktion
Governo do Estado de São Paulo - Alckmin prestigia abertura do 48° Festival de Inverno
Marin Alsop in Aktion
Eine Ära geht zu Ende

Marin Alsop gibt ihr letztes Konzert in Baltimore

Nach 14 Amtsjahren wird die Chefdirigentin am Samstag, 19.06.21 ein letztes Mal am Pult des Baltimore Symphony Orchestra stehen.

25 Orchester, keine einzige Musikdirektorin

Damit hinterlässt sie eine große Lücke: denn sie war die erste und bisher einzige Musikdirektorin der 25 größten US-Orchester. Nach ihrem Weggang wird es keine einzige Frau mehr in dieser Position in dieser Liga geben – ein wirklicher Verlust.
 

Künstlerische Erfolge und die "OrchKids"

Auch Baltimore wird ihren Weggang spüren: schließlich hat sie dem Orchester viele künstlerische Erfolge beschert und das Bildungsprogramm „OrchKids“ ins Leben gerufen, das Kindern kostenlosen Musikunterricht bietet. Die  gute Nachricht: nach ihrem Abschied bleibt sie zumindest Ehrenmusikdirektorin. 

Neue Aufgaben

Die 64-jährige wird sich nun dem ORF Radio Symphonie Orchester widmen, dem sie seit 2019 als Chefdirigentin vorsteht und dem Ravinia Festival. Dort ist sie künstlerische Leiterin und Kuratorin. 

 

Marin Alsop conducts Prokofiev's Romeo and Juliet "Death of Tybalt"
Marin Alsop conducts Prokofiev's Romeo and Juliet "Death of Tybalt"
Marin Alsop conducts Prokofiev's Romeo and Juliet "Death of Tybalt"

Alsops Nachfolge in Baltimore

In Baltimore wird auf Marin Alsop zunächst James Conlon als künstlerischer Berater folgen. Sein Vertrag läuft drei Jahre lang und soll die Zeit überbrücken, bis ein neuer Musikdirektor oder eine neue Musikdirektorin gefunden wird. 

Die Klassik News hören Sie von Montag bis Freitag um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr und jederzeit als Podcast

(18.06.2021/K. Jäger)