Dirigent Christian Thielemann vorm Orchester
OFS Matthias Creutziger
Dirigent Christian Thielemann vorm Orchester
Der Dirigent zum Abschied vom Chefposten

Christian Thielemann freut sich auf Freiheit

Im Mai ging es durch die Klassik-Welt: Thielemanns Vertrag als Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden wird nicht verlängert.

Nachdem die Entscheidung, sich von Thielemann zu trennen, bekannt gegeben wurde, hatten alle, ob Kollegen oder Klassikexperten, irgendeine Meinung dazu, jetzt meldet er sich selbst zu Wort. 

Neu gewonnene Freiheiten nutzen

Es sei auch eine Chance – so sieht es Dirigent Christian Thielemann. Er habe nun neu gewonnene Freiheiten, sagte er der „Passauer Neuen Presse“, für die er als Orchesterchef keine Zeit gehabt habe. Es seien so viele Dinge gewesen, die nichts mit Musik zu tun hatten, um die er sich aber kümmern musste, dass es jetzt schön sei, zu ausgewählten Orchestern zu reisen und dort zu arbeiten.

Viele Anfragen hatte er in den letzten Jahren aus Zeitgründen ablehnen müssen. Ein Chefposten müsse es also nicht mehr unbedingt sein. 

Die Klassik News hören Sie von Montag bis Freitag um 10:10 Uhr und 14:10 Uhr und jederzeit als Podcast

(13.07.2021/A. Baumgart)