Eine Wald durch eine Brille
Photo by Bud Helisson on Unsplash
Eine Wald durch eine Brille
Carpe Diem

Ein Blick auf die guten Seiten des Lebens

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Die Geschichte zu Ostermontag

Diese Geschichten finde ich immer wieder cool. Gehört zu Ostermontag. Zwei Typen waren lange mit Jesus unterwegs, aber dann Karfreitag, ihr Held hingerichtet. Sie erschüttert auf dem Weg zurück in ihr Heimatdorf, in ihr altes Leben. Kommt ein Dritter dazu, wandert mit ihnen, fragt, wie es ihnen geht, aber die beiden sind voll mit sich beschäftigt, ihren Fragen, ihren Problemen. Immerhin merken sie: Irgendwie tut ihnen der Typ ganz gut. Im Heimatdorf angekommen laden sie ihn noch zum Essen ein, er bleibt und da checken sie: Das ist doch dieser Jesus! Auferstanden! Wie blind waren wir denn?

Augen auf

Ich glaube, nicht nur diesen beiden Typen geht’s so mit Jesus: Er ist längst da und wir sind zu blind, es zu merken. Gott tut uns Gutes und wir starren nur auf unsere Probleme, zu blind zu sehen, dass er längst bei uns ist. Vielleicht halten wir mal an und fragen: Gott, bist du da? Und warten dann, statt uns wieder hektisch ins Leben zu stürzen. Es könnte sein, er ist längst bei uns, um uns zu helfen.

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

Autor: Gerrit Mathis, radio m, für die evangelischen Kirchen. Sie wollen Kontakt zum Autor aufnehmen: mathis-carpediem@radio-m.de

(18.04.2022)