Die Sonne
Photo by Sebastian Pena Lambarri on Unsplash
Die Sonne
Carpe Diem

Fragen des Lebens: Was ist mit dem Ungesagten?

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Verbunden trotz Abstand

Ich saß bei der Arbeit im Studio, als mich der Anruf meiner jüngeren Schwester erreichte: „Edda ist tot.“ Meine ältere Schwester starb mit gerade mal 56 Jahren. Was mir bis heute nachgeht, ist ein Satz meines Sohnes: „Papa, du musst zwar viel erledigen, aber eigentlich hat sich gar nichts geändert, seit Edda tot ist. Wir leben weiter wie bisher, auch du.“ Und er hatte Recht.

Meine Schwester und ich standen uns als Kinder recht nahe, aber als Erwachsene haben wir einfach sehr unterschiedlich gelebt. Wir waren nie verkracht, hatten aber nur noch sporadischen Kontakt. Zu wenig, um dann in die Tiefe zu gehen. Vieles blieb ungesagt. Aber wir waren weiterhin Geschwister. So viele gemeinsame Erinnerungen an Dinge, die bis heute prägen. Und so macht mir der Verlust meiner Schwester deutlich, wie stark gemeinsame Wurzeln sind.

Irgendwann bekommen wir Antworten

Schwestern und Brüder, so nennen auch wir Christen uns. Unsere Familienerinnerungen reichen bis ins dritte vorchristliche Jahrtausend. Wir teilen die Erinnerung an den Auszug aus Ägypten, beten die Psalmen, hören auf die Worte Jesu. Das ist nicht so emotional wie Erinnerungen an die leibliche Familie, aber auch lebensprägend.

Als Christen glauben wir an ein ewiges Leben bei Gott. Meine Hoffnung: Dass wir dann Antworten bekommen. Auf die großen Fragen des Lebens und ich auch auf die Fragen, die zwischen meiner Schwester und mir offengeblieben sind.

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

(03.09.2021)