Zwei Hände halten eine Kerze
Foto von Dazzle Jam von Pexels
Zwei Hände halten eine Kerze
Carpe Diem

Gib nicht auf, denn du bist nicht alleine

Mit "Carpe Diem" geben die evangelischen oder katholischen Kirchen immer montags bis samstags einen neuen Denkanstoß für Ihren Tag.

Guter Zuspruch

Ich mag sie ja, diese frommen Sprüche der Wohlmeinenden und Wohlhabenden, denen es gerade blendend geht, wenn sie einem motivierend auf die Schulter klopfen: „Sei getrost, gib nicht auf. Wer auf Gott vertraut, dem wird er helfen.“ Toll, oder? Wem es gut geht, der kann so einen Spruch locker raushauen, lächeln und tschüs. Aber hilft mir das, wenn ich am Ende bin? Mir die Kraft fehlt fürs Leben? Der Partner sich verabschiedet, weil er jemand anderes kennengelernt hat? Klar, dann nicht aufgeben, Gott hilft mir schon.

Kraft und Hoffnung

Wem es gut geht, der hat leicht reden. Aber dieser Satz steht nicht nur in der Bibel, den sagen auch heute Menschen. Die auf der Krebsstation liegen, die sie nicht mehr verlassen werden. Die morgens nicht wissen, ob sie abends etwas zu essen haben. Die in U-Bahn-Schächten sitzen und hoffen, die nächste Kriegsnacht zu überstehen. Aber wenn dieser Gott diesen Menschen Kraft und Hoffnung gibt, dann will ich auch versuchen, diesem Gott zu glauben.

Carpe Diem - Gedanken zum Tag hören Sie Montags bis Samstag um 6:10 bei Klassik Radio.

Autor: Gerrit Mathis, radio m, für die evangelischen Kirchen. Sie wollen Kontakt zum Autor aufnehmen: mathis-carpediem@radio-m.de

(22.04.2022)