Eine Frau singt mit einer Kerze in der Hand
3.Oktober Deutschland singt - Pressefotos
Eine Frau singt mit einer Kerze in der Hand
3. Oktober – Deutschland singt

Musik für den Zusammenhalt: Ganz Deutschland singt

Musik verbindet: Die Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“ feiert mit Gesang den Tag der Deutschen Einheit.

Gemeinsam und nicht alleine

Ein kurzer Moment der Stille, des Innehaltens und dann beginnen alle zu singen, deutschlandweit um Punkt 19 Uhr am 03. Oktober. Ein wirklicher Gänsehaut-Moment, wenn man so darüber nachdenkt. Das ist die Vision und Mission von „3. Oktober – Deutschland singt“. Gemeinsam wollen sie an die Vereinigung Deutschlands erinnern. An all das, was seit dem Mauerfall passiert ist und was man seit dem geschafft hat. „Mut zu bekommen, die Herausforderungen, die anstehen und sicher auch nicht weniger werden, gemeinsam anzupacken. Nicht nur jeder für sich alleine“, erzählt der Pressesprecher Bernd Oettinghaus im Gespräch mit Klassik Radio.

Unterstütze "3. Oktober - Deutschland singt" 2021 und werde Teil der größten Danke-Demo Deutschlands
Unterstütze "3. Oktober - Deutschland singt" 2021 und werde Teil der größten Danke-Demo Deutschlands
Unterstütze "3. Oktober - Deutschland singt" 2021 und werde Teil der größten Danke-Demo Deutschlands

Eine neue Tradition für Deutschland

Letztes Jahr kam die Idee: „Wir machen das, weil der Nationalfeiertag „Tag der Deutschen Einheit“ von den meisten Bürgern kaum wahrgenommen wird." Eine neue Tradition soll etabliert werden und letztes Jahr gab es dazu den Startschuss: "In Dankbarkeit, was wir in unserem Land in 31 Jahren und vor 31 Jahren bekommen haben.“ Chöre, Verbände, oder auch ganze Gemeinden können sich anmelden.  Jeder, der singen möchte ist eingeladen mitzumachen. Die Teilnehmer bekommen dann Karaoke-Versionen der ausgewählten zehn Stücke und die dazugehörigen Noten.

Viele Menschen singen zusammen, mit einer Kerze in der Hand
3.Oktober Deutschland singt - Pressefotos
Viele Menschen singen zusammen, mit einer Kerze in der Hand

Individuell und doch gemeinsam

Am 03. Oktober kann jeder Ort seine Veranstaltung individuell gestalten. Es kann Reden und Geschichten von Zeitzeugen geben, oder auch von denen, die Deutschland heute mitgestalten. Um 19 Uhr wird der Festakt dann aber deutschlandweit gleich: „Wir starten auf den Markplätzen mit einer Open Air Veranstaltungen (…) Mit einem Countdown geht es dann um 19 Uhr mit dem ersten Lied „Kein schöner Land“ los.“

Ein vielfältiges Repertoire

Die Auswahl der Stücke greift einmal die Thematik des 03. Oktobers auf, vor allem aber auch das Miteinander: „Wir singen unterschiedlichste Lieder aus den verschiedensten Genres. Es gibt Chorale, es gibt Gospel, aber auch Pop- und Rocksongs und Volkslieder. Wir wollten auch unterschiedliche Sprachen singen (…) Wir wollen alle einladen, aus den unterschiedlichsten Kulturen, gemeinsam zu singen und sich gemeinsam an diesem Tag zu freuen.“

Verschiedenste Orte und Städte, es ist eigentlich die ganze Republik dabei.
Bernd Oettinghaus

Über 270 Anmeldungen

Bereits letztes Jahr haben viele Orte mitgemacht und 2021 ist die Resonanz nochmal größer: „Viele haben es auf Grund der derzeitigen Situation nicht umsetzen können (…) Trotzdem haben wir 270 Anmeldungen. Darüber freuen wir uns sehr und wir wünschen uns, dass alle auch mitmachen können.“

Wenn Sie selbst nicht singen möchte, öffnen Sie am 03. Oktober um 19 Uhr vielleicht ein Fenster und hören Sie, wie Deutschland singt.

(29.09.2021/A.Kohler)