Igor Levit
Felix-Broede
Igor Levit
Pianist

Igor Levit

1987 in Nizhni Nowgorod/ Russland geboren, wanderte Igor Levit im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland aus. Die Musik liegt bei dem russisch-deutschen Pianisten in der Familie.

Früher Start

Schon mit drei Jahren erhielt er Klavierunterricht von seiner Mutter Elena Levit. Bereits mit vier Jahren gab er erste Konzerte in seiner Heimatstadt. Sein Studium absolvierte Igor Levit an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Mit seinem Abschluss ging er in die Geschichte der Hochschule ein, er erzielte den besten Abschluss jemals. Von vielen wird er auch als „Jahrhundertpianist“  betitelt.

Igor Levit: NPR Music Tiny Desk Concert
Igor Levit: NPR Music Tiny Desk Concert
Igor Levit: NPR Music Tiny Desk Concert

Melodische Schönheit ohne Sentimentalität

Sein Spiel ist strukturbewusst und besitzt eine melodische Schönheit ohne Sentimentalität. Seit 2012 st er als Exklusivkünstler bei Sony Classical. Die fünf letzten Beethoven Sonaten war die erste Einspielung für das Label. 2014 bekam der Pianist einen Echo Klassik (den er 2018 aus Protest zurückgegeben hat) in der Kategorie solistische Einspielung des Jahres für die späten Sonaten von Ludwig van Beethoven. Desweiteren bekam er für seine Einspielung den BBC Music Magazine Newcomer of the Year Award, sowie den Young Artist Award der Royal Philharmonic Society.

BBC In Tune Sessions: Igor Levit plays Beethoven
BBC In Tune Sessions: Igor Levit plays Beethoven
BBC In Tune Sessions: Igor Levit plays Beethoven

Levit nimmt 32 Kilo ab

Igor Levit hat eine unglaubliche Disziplin. Um Beethoven besser spielen zu können, nahm er ganze 32 Kilo ab. Er selbst sagt zu dieser Veränderung: „Wo ich früher im Runtergehen aus dem Oberkörper heraus spielte, kommt der Ton bei mir jetzt aus der Hüfte.“  Und das merkt man als Hörer, sein Spiel ist jetzt noch energischer und mitreißender denn je.