Weihnachtslieder bei Klassik Radio
Weihnachtslieder bei Klassik Radio
Weihnachtslieder bei Klassik Radio

Weihnachtslieder – Musik, die weltweit verbindet

Die 10 beliebtesten deutschen & englischen Weihnachtslieder sowie die 35 besten Weihnachtslieder für Ihre Weihnachtsfeier bei Klassik Radio.

Various Artists mit Es ist ein Ros entsprungen: Es ist ein Ros' entsprungen

Christmas Classics

Christmas Classics

Hören Sie jetzt die schönsten klassischen Weihnachtslieder bei Klassik Radio. Mit Luciano Pavarotti, Kiri Te Kanawa oder den Wiener Sängerknaben und Musik von Händel, Gounod und Tschaikowsky, ergänzt mit den schönsten traditionellen Melodien.


Es läuft:
Various Artists mit Es ist ein Ros entsprungen: Es ist ein Ros' entsprungen
Weihnachtslieder – Liederbuch
Weihnachtslieder – Liederbuch

Eine komische Frage: Was genau sind Weihnachtslieder?

Erst einmal sollte geklärt werden, was man genau unter Weihnachtsliedern versteht. Oft wird der Begriff „Weihnachtslieder“ inflationär verwendet. Genau genommen gibt es jedoch Unterschiede und Feinheiten:

Weihnachtslieder:
Unter Weihnachtsliedern versteht man alle Lieder, die sich direkt auf das Weihnachtsfest und die Geburt Jesu beziehen. Im Englischen wird auch noch zwischen „Christmas Carole“ und „Christmas Song“ unterschieden. Ein Christmas Carole ist ein Weihnachtslied in Liedform, also eine bestimmte Art musikalischer Titel. Beliebte amerikanische Hits wie „Jingle Bells“ fallen nicht darunter und werden als „Christmas Song“ eingeordnet. Im Deutschen gibt es eine solche Unterscheidung nicht.

Winterlieder:
Diese Art wird auch in der Weihnachtszeit gesungen. Inhaltlich bezieht sich das Lied aber nicht auf das Weihnachtsfest, sondern auf die Jahreszeit. Darunter fallen beliebte Winterlieder, wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“.

Adventslieder:
Die Musik, die im Advent gehört wird und sich inhaltlich nicht direkt auf die Geburt Jesu bezieht, sondern auf die vorweihnachtliche Zeit. Im Kirchenjahr verdeutlicht diese Zeit das Warten auf den im Alten Testament angekündigten Messias. Ein Beispiel dafür ist „Es kommt ein Schiff, geladen“.
 

Weihnachtsfest 19. Jahrhundert
Weihnachtsfest 19. Jahrhundert

Weihnachtslieder im Wandel der Zeit

In den westlichen Kulturkreisen waren die ersten Weihnachtslieder lateinische Hymnen, die während der Messe und dem Stundengebet gesungen wurden. Im Mittelalter wurden diese Hymnen mit deutschen Liedern verbunden, wie zum Beispiel bei „Gelobt seist du, Jesu Christ“. Die erste Strophe des Stücks stammt aus dem Jahr 1380. Im Mittelalter bestanden die meist weihnachtlichen Lieder aus lateinisch-deutschen Mischtexten. Diese christlichen Weihnachtslieder waren Teil der Mitternachtsmette, dem Gottesdienst in der Nacht vor dem ersten Weihnachtstag.

Den größten Anklang finden Weihnachtslieder bei Kindern. Was gibt es auch Schöneres als das glückliche, aufgeregte Glänzen von Kinderaugen, beim Warten auf das Christkind. Ein anderer Ursprung der Weihnachtslieder findet sich deshalb in den Wiegenliedern. Früher gab es in Frauenklöstern weihnachtliche Bräuche und Rituale. Aus diesen Bräuchen stammen Weihnachtslieder wie zum Beispiel „Joseph, lieber Joseph mein“, ein ursprüngliches Wiegenlied.

Auch Martin Luther setzte viel in das gemeinsame Singen von christlichen Weihnachtsliedern. Luther wollte nicht nur die Messe in deutscher Sprache abhalten, sondern übersetze auch lateinische Weihnachtslieder. Im 17. Jahrhundert wurden dann vermutlich die ersten Weihnachtslieder in den eigenen vier Wänden gesungen. Damals fanden Titel wie „Ich steh an deiner Krippen hier“ ihren Weg in die bürgerlichen Gesangbücher.

Im 19. Jahrhundert hatte sich das familiäre Singen an Weihnachten gänzlich eingebürgert. In dieser Zeit entstanden viele deutsche Weihnachtslieder, die bis heute nicht wegzudenken sind: zum Beispiel „O du fröhliche“. Durch die vielen Veränderungen im gesellschaftlichen Leben entstanden in dieser Zeit auch erstmals Weihnachtslieder, die sich nicht ausschließlich auf die Geburt Jesu bezogen: „O Tannenbaum“. Im 19. Jahrhundert kam es auch zu den ersten Weihnachtsfeiern in bürgerlichen Kreisen.

Mittlerweile sind unsere Weihnachtsplaylisten lang und vielseitig. Erst durch die Globalisierung und Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes kamen auch fremdsprachige Weihnachtslieder zu uns. Seitdem werden die Stücke bereits in der Adventszeit und nicht nur an den Weihnachtstagen selbst gespielt.

Kind singt Weihnachtslieder
Kind singt Weihnachtslieder

Wir singen sie seit dem Kindergarten: deutsche Weihnachtslieder

Meine Oma hat sie schon mit mir gesungen und zuvor ihre Oma mit ihr. Vielleicht ist das eine der wunderbaren Eigenschaften, die den Weihnachtsliedern ihren Zauber verleihen: Sie verbinden uns über Generationen. Es gibt bestimmte deutsche Weihnachtslieder, die wir alle kennen und lieben. Egal wo wir anfangen sie zu singen, man kann mit Sicherheit sagen, dass irgendjemand mit einstimmt. Und jeder von uns verbindet damit seine eigenen Erinnerungen und Erlebnisse. Manchmal an das Gefühl von Weihnachten als Kind: Das Gefühl jeden Tag ein Türchen öffnen zu dürfen und vor freudiger Aufregung nicht schlafen zu können. In den meisten Fällen sind es schöne Gefühle, Gefühle des Daheimseins.

Darunter ist ein Lied das vermutlich das weltweit bekannteste und beliebteste Weihnachtslied ist: „Stille Nacht, heilige Nacht“. Dieses Lied wurde erstmals am 24. Dezember 1818 in der römisch-katholischen Kirche St. Nikola in Oberndorf bei Salzburg, mit dem Text von Joseph Mohr und einer Melodie von Franz Xaver Gruber, aufgeführt. Mittlerweile steht an der Stelle der Kirche die Stille-Nacht-Kapelle. Das Weihnachtslied wurde weltweit in 320 Sprachen und Dialekte übersetzt, üblicherweise werden aber von den ursprünglich sechs Strophen nur drei gesungen. Jeder Musiker, der weihnachtliche Musik gemacht hat, hat mit Sicherheit auch dieses Weihnachtslied interpretiert: Wie zum Beispiel die drei Tenöre, bestehend aus Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras, aber auch Geiger André Rieu und viele weitere. Im Jahr 2011 erkannte die UNESCO das Stück als immaterielles Kulturerbe an.

WHAM "Last Christmas"
WHAM "Last Christmas"

Ein Stück vom großen Kuchen: moderne Weihnachtslieder

Der Lebkuchen steht ab August in den Regalen im Supermarkt. Ab Ende Oktober hört man dann auch Weihnachtslieder im Radio. Sie entsprechen nicht mehr nur der klassischen, ruhigen und besinnlichen Weihnachtsmusik, sondern haben Einflüsse aus den verschiedensten Genres. Häufig kommen sie aus der Pop-Richtung, aber auch Jazz oder Blues sind gerne vertreten. Die modernen Weihnachtslieder werden meist in englischer Sprache gesungen.

Weihnachten ist jedes Jahr aufs Neue ein riesiges Geschäft. Der Umsatz im Einzelhandel zur Weihnachtszeit steigt jährlich. Laut dem statistischen Bundesamt gaben im Jahr 2020 die Kunden im deutschen Einzelhandel rund 103,9 Milliarden Euro in den Monaten November und Dezember aus. Auch Musiker wollen etwas vom großen Kuchen abhaben. Jedes Jahr erscheinen neue Weihnachtslieder auf dem Markt. Häufig adaptieren Künstler alte Klassiker und verpacken sie in einem neuen Gewand. Ein Beispiel dafür ist Michael Bublé, der im Jahr 2011 ein ganzes Album voller Weihnachtslieder auf seine jazzige Art gecovert hat. Eines der am häufigsten gecoverten englischen Weihnachtslieder ist Bing Crosbys „White Christmas“. Hier werden die alten Werte, Erinnerungen und Gefühle der Menschen im Text und der Melodie aufgegriffen: friedliche und besinnliche, weiße Weihnachten. Eines der alten Lieblings-Weihnachtslieder, welches schöne Erinnerungen weckt, gesungen vom derzeitigen Lieblingskünstler: ein Erfolgsrezept.

Aber auch neue Weihnachtslieder erscheinen jährlich auf dem Musik-Markt. Besonders bei der jüngeren Generation kommen diese Weihnachtslieder der Moderne sehr gut an. Ausbrechen aus den familiären Traditionen, aber trotzdem noch das weihnachtliche Glücksgefühl behalten. Heutige Megastars wie Ariana Grande oder Justin Bieber begeisterten ihre Fans auch mit Weihnachtsmusik.

Mit dem weihnachtlichen Gedanken haben die Songtexte oft nur noch wenig zu tun. Dies ist allerdings kein Phänomen der letzten Jahre, sondern der modernen Weihnachtslieder allgemein. Jesu Geburt wird darin kaum noch thematisiert. Häufig werden Themen wie Familien, Zusammenhalt und natürlich Liebe aufgegriffen. Bestes Beispiel ist hierfür das in Deutschland beliebteste amerikanische Weihnachtslied, der Hit von Wham aus dem Jahr 1985: „Last Christmas“. Gerüchten zufolge sollte dieser Song, ohne den keine Weihnachtssaison mehr auskommt, eigentlich gar kein Weihnachtslied werden. Die Plattenfirma der Band entschied sich kurzfristig dazu, dass es einen Weihnachtssong geben sollte. George Michael hatte bereits das Stück „Last Easter“ geschrieben. Kurzerhand wurde aus „Letzte Ostern“, „Letzte Weihnachten“ und so entstand rein zufällig einer der erfolgreichsten Weihnachtslieder aller Zeiten. Ein anderes Lied, dessen Text nicht wirklich viel mit dem Weihnachtsfest zu tun hat, ist Mariah Careys Welthit aus dem Jahr 1994: „All I want for Christmas is you“. Es gibt kaum jemand, der nicht zugeben muss, wenn vielleicht auch etwas beschämt, dass er den Text des Refrains schon einmal lautstark mitgesungen hat. Dieser Hit wurde auch schon unzählige Male gecovert und neu aufgenommen. Unter anderem von Carey selbst, gemeinsam mit Justin Bieber oder auch von Michael Bublé in einer Jazz-Version.

Zeit zum Tanzen

Die TOP 35 Weihnachtslieder für Ihre Weihnachtsfeier

Wir haben für Sie die 35 besten Weihnachtslieder für Ihre Weihnachtsfeier zusammengestellt – von langsam bis schnell. Ob Bing Crosby, Frank Sinatra, John Lennon, Band Aid, Wham, Mariah Carey oder Michael Bublé – auf unserer Weihnachtslieder-Playlist ist für jeden etwas dabei. Laden Sie sich die Playlist für Ihre Weihnachtsfeier einfach herunter:

Weihnachtslieder-Weihnachtsfeier
Weihnachtslieder-Weihnachtsfeier
Weihnachtslieder-Weihnachtsfeier
Weihnachtslieder-Weihnachtsfeier

Weihnachtslieder-Playlist – Tracks, Interpret und Spieldauer

Zum Warmwerden:
It’s The Most Wonderful Time Of The Year (Andy Williams – 2:33 Min)
Mary’s Boy Child (Boney M.
 4:18 Min)
I’ll Be Home (Meghan Trainor 
 3:41 Min)
The Best Side Of Life (Sarah Connor
 3:55 Min)
Santa Baby (Eartha Kitt 
 3:27 Min)
Do They Know It’s Christmas? (Band Aid
 4:37 Min)
Winter Wonderland (Bing Crosby 
 2:39 Min)
It’s Beginning To Look A Lot Like Christmas (Michael Bublé 
 3:28 Min)
Shake Up Christmas (Train 
 3:54 Min)
Driving Home For Christmas (Chris Rea 
 4:01 Min)
My Favorite Things (Kelly Clarkson 
 2:49 Min)

Zum Tanzen:
All I Want For Christmas Is You (Mariah Carey  4:01 Min)
Santa Claus Is Coming To Town (Michael Bublé 
 2:51 Min)
Last Christmas (Wham! 
 4:39 Min)
Rockin‘ Around The Christmas Tree (Brenda Lee 
 2:08 Min)
What Christmas Means To Me (Stevie Wonder 
 2:29 Min)
Santa Tell Me (Ariana Grande 
 5:39 Min)
Jingle Bell Rock (Bobby Helms 
 2:10 Min)
It’s Christmas Time Again (Backstreet Boys 
 3:22 Min)
Let It Snow! (Frank Sinatra 
 2:37 Min)
Rudolph The Red Nosed Reindeer (John Denver 
 1:44 Min)
Step Into Christmas (Elton John 
 4:05 Min)
Merry Christmas Everyone (Shakin’ Stevens 
 3:41 Min)
You Make It Feel Like Christmas (Gwen Stefani 
 2:34 Min)
Candy Cane Lane (Sia 
 3:34 Min)

Wenn es romantisch werden soll:
White Christmas (Bing Crosby  3:00 Min)
Happy XMas (War Is Over) (John Lennon 
 3:36 Min )
Christmas Without You (OneRepublic 
 3:17 Min)
Thank God It’s Christmas (Queen 
 4:37 Min)
Pretty Paper (Roy Orbison 
 2:45 Min)
Please Come Home For Christmas (Charles Brown 
 2:51 Min)
Have Yourself A Merry Little Christmas (Frank Sinatra 
 3:26 Min)
Baby It’s Cold Outside (Michael Bublé 
 3:25 Min)
Mistletoe (Justin Bieber 
 3:03 Min)
The Christmas Song (Whitney Houston 
 3:14 Min)

Weihnachtslieder Klassik Radio Select App
Weihnachtslieder Klassik Radio Select App

Wo kann ich Weihnachtslieder hören?

Vermutlich hat jeder von uns seine liebste Weihnachts-CD oder -Platte zu Hause im Schrank stehen. Aber auch ohne ist es mittlerweile kein Problem mehr, mit Weihnachtsliedern in die richtige Stimmung zu kommen. Im Internet finden sich die verschiedensten Playlisten und Mischungen für Weihnachts-Fans. Auf Klassik Radio Select finden Sie zum Beispiel eine große Auswahl:

  • Klassik Fans werden unter anderem bei „Klassische Weihnachten“ fündig
     
  • Auch Jazz-Liebhaber kommen mit „Merry Jazz-Mas“ auf ihre Kosten
     
  • Auch einen Blick in die verschneiten Berge kann man haben mit der „Bergweihnacht
     
  • Wer eher Jesu Geburt mit christlichen Weihnachtsliedern näherkommen möchte, sollte bei „Kirchliche Weihnacht“ reinhören
     
  • Und auch für den Advent ist mit „Schöner Advent“ gesorgt
     
  • Weitere Sender finden Sie in unserer Kategorie "Weihnachten"

Auf weiteren Plattformen gibt es eine Vielzahl an Playlisten, auch für moderne Weihnachtslieder. Und für alle, die sich nicht entscheiden wollen gibt es natürlich auch Weihnachtslieder im Radio. Das schönste klassische Weihnachtsprogramm hören Sie ab Dezember bei Klassik Radio.

In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei, zwischen Mehl und Milch, macht so mancher Knilch, eine riesengroße Kleckerei, in der Weihnachtsbäckerei.
Rolf Zuckowski
Weihnachtslieder Familie
Weihnachtslieder Familie

Weihnachtsliedern entwächst man einfach nicht

Und? Dieses Rolf Zuckowski Weihnachtslied kennen Sie, oder? Eigentlich handelt es sich dabei um ein Weihnachtslied für Kinder, aber vielleicht haben Sie es ja auch direkt im Kopf mitgesungen. Weihnachtsliedern entwächst man nicht. Für die "Weihnachtsbäckerei", oder das Lied „Es schneit“, wird man einfach nicht zu alt. Diese Weihnachtslieder begleiten uns ein Leben lang. In manchen Phasen unseres Lebens vielleicht auch auf eine eher ironische Art und Weise, aber jedes Jahr werden die Kinder-Weihnachtslieder gehört und mitgesungen. Auch Klassiker wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Morgen Kinder wird’s was geben“ oder „Lasst uns froh und munter sein“, sind gedacht für Kinder. Sie haben eingängige Melodien und einfache Texte: Weihnachtslieder zum Mitsingen. Auch viele Jahre später hat man die Texte der Weihnachtslieder nicht vergessen und kann mit der neuen Generation zusammen singen. 

Und immer, wenn man die Klänge dieser Lieder hört, wird einem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Man schmeckt die Plätzchen von Mama und den Lebkuchen von Oma. Man sieht wieder die Lichter am Baum und fühlt die aufgeregte Ungeduld, während man wartet und nicht ins Wohnzimmer darf, weil das Christkind dort gerade die Geschenke ablegt. Auch wenn der Zauber und dieses Kribbeln mit den Jahren weniger wird, so ganz verfliegt er nie. Wie sollte er auch, wenn die Erinnerungen daran jedes Jahr durch Weihnachtslieder wieder hervorgeholt werden. Weihnachten ist für die meisten eines: Tradition. Traditionen, die sich nie ändern, mit jeder Generation nur erneuert und aufgefrischt werden. Der Grundgedanke bleibt aber derselbe: Liebe, Familie und Zusammenhalt. Weihnachten bringt Generationen zusammen, lässt sie gemeinsam singen, und zwar die schönsten Weihnachtslieder.