Birgitt Rehbock vom Brahms-Institut  präsentiert Noten vor einer Brahmsbüste
Markus Bomholt, Brahms-Institut an der MHL
Birgitt Rehbock vom Brahms-Institut präsentiert Noten vor einer Brahmsbüste
Spezial-Countdown zum Brahms-Festival:

Kurzvideoreihe "Brahms in 125 Sekunden"

Pünktlich zu Johannes Brahms 125. Todestag startet die Videoreihe: “Brahms in 125 Sekunden” des Brahms Instituts in Lübeck.

Einblicke in eine kostbare Sammlung

Sieben Kurzvideos spiegeln in je 125 Sekunden die Persönlichkeit von Johannes Brahms. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahms-Instituts und Professor für Musikwissenschaft an der Musikhochschule Leipzig erklärt: "Das Brahms Institut an der Musikhochschule in Lübeck verfügt ja über eine der kostbarsten Sammlungen zu Johannes Brahms und seiner Zeit, mit kostbaren Musikhandschriften, Briefen und Fotografien. Und diese Sammlung wollen wir in den Videoclips der Öffentlichkeit präsentieren."

Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahmsinstituts an der MHL, präsentiert Fotos von Brahms
Markus Bomholt/ Brahms-Institut an der Musikhochschule Leipzig
Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahmsinstituts an der MHL, präsentiert Fotos von Brahms

Prof. Dr. Sandberger und sein Team präsentieren in "Brahms in 125 Sekunden" ihre Lieblingsstücke aus der kostbaren Sammlung des Brahms-Instituts an der MHL.

Lieblingsstücke & besondere Anekdoten

Dafür haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Brahmsinstituts, vom wissenschaftlichen Mitarbeiter bis hin zur Assistentin des Institutsleiters, Birgitt Rehbock, Schlüsselobjekte bzw. Lieblingsstücke aus der großen Sammlung ausgewählt, anhand derer sie mit persönlicher Neugier und liebevollem Blick Aspekte aufdecken, die Persönlichkeit und Werk des Komponisten näherbringen. So geht es z.B. um verschiedene Ausgaben vom Wiegenlied, um die Alterfotografien, Briefe und Notenausgaben, immer aus einer besonderen Perspektive beleuchtet.

Fächer als Autogrammkarte

Prof. Dr. Wolfgang Sandberger berichtet: "In einem der Clips geht es um einen Autografenfächer, auf dem die adelige Damenwelt damals Autogramme gesammelt hat, so auch von Johannes Brahms. oder es geht um die Altersfotografien von Johannes Brahms, der sich da selbst sehr selbstironisch auf die Schippe genommen hat und meinte: 'Dies Bildnis sei bezaubernd schön' müsse in Moll geschrieben werden, wenn man so viele Falten und Runzeln habe wie er."

Auch das berühmte Wiegenlied von Brahms ist Thema
Johannes Brahms - Wiegenlied
Johannes Brahms - Wiegenlied

Countdown vom Todes- zum Geburtstag

Die Videoreihe startet mit Brahms Todestag am Sonntag, den dritten April um 12 Uhr, danach wird jede Woche am Sonntag ein neues Video auf www.brahms-institut.de und im Streaming www.mh-luebeck.de online gestellt. Die Reihe endet an Johannes Brahms Geburtstag am siebten Mai. So ist Reihe gleichzeitig der Countdown zum diesjährigen Brahms-Festival an der Musikhochschule Leipzig, das in diesem Jahr 30. Jubiläum feiert.

33 Konzerte & neue Ausstellung

33 Konzerte laden an verschiedenen Spielstätten in Lübeck und Region ein, in die Zauberwelt der Romantik einzutauchen. Zum Festivalauftakt eröffnet das Brahms-Institut auch seine neue Ausstellung „Der junge Brahms – Zwischen Natur und Poesie“ in der Villa Brahms. 

(01.04.22/K.Jäger)