"Ich habe nie jemanden missbraucht"

Placido Domingo rudert zurück

ich-habe-nie-jemanden-missbraucht
Opernstar Placido Domingo hat in einem Interview neu Stellung zu seinen Vorwürfen des sexuellen Fehlverhaltens bezogen.
In einem Interview mit der italienischen Zeitung "La Repubblica" sagt Placido Domingo: "Ich habe nie jemanden missbraucht". Nach seiner Corona-Erkrankung habe er eine neue Haltung gegenüber den Anschuldigungen zu seinen sexuellen Missbrauchsvorwürfen eingenommen. Er wolle seinen Namen wieder reinwaschen. Die Medien hätten ihn damals unzureichend verstanden und seine Äußerungen falsch wiedergegeben. 

Eine in Auftrag gegebene Studie des US-Verbands der Musikkünstler hatte die Vorwürfe gegen den Opernstar erst im März bestätigt. Es bleibt abzuwarten, was weitere Ermittlungen ergeben. 

Die Klassik News Kompakt hören Sie täglich im Programm um 10:15 Uhr und 14:40 Uhr. Außerdem zum Nachhören in der Mediathek.

Das könnte Sie auch interessieren:

Klassikexperte Axel Brüggemann hat sich mit Tenor Wolfram Lattke über die Verantwortung der Politik gegenüber der Kultur unterhalten. Laut Wolfram Lattke wäre ein 4-Punkte-Plan die Möglichkeit für eine Lösung

Exklusiv auf der Klassik Radio Facebook Seite wird morgen der zweite Konzertteil der Operngala "Verachtet mir die Meister nicht" in Konstanz am Bodensee als Video veröffentlicht. 

(R. Jünemann)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok